4 4 3 Beefalo:Medien

From SEPsesam
Revision as of 09:03, 6 September 2022 by Kad (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Other languages:
<<<Zurück
Medienpools
Benutzer Handbuch
Weiter>>>
Aufträge


Medien

Der Begriff Medium bezeichnet einen Datenträger, auf dem gesicherte Daten gespeichert und für den Notfall aufbewahrt werden. Dies können Bänder in Bandstationen, Festplatten als Wechseldatenträger am USB-Anschluss oder virtuelle Medien als Verzeichnisse sein, die sich auf fest angeschlossenen Festplatten befinden. SEP sesam verwendet nur Medien, die in Medienarchiven registriert sind. Das erste Bild zeigt das Medienarchiv mit allen Medien, die für die Verwendung mit SEP sesam vorbereitet sind.

Media overview Beefalo de.jpg

Sie können Medien aus dem Quell-Medienpool migrieren, indem Sie auf die Option Migrieren klicken.

Die Spalten der Medientabelle können durch Drag & Drop mit der linken Maustaste auf der Spaltenüberschrift in gewünschter Reihenfolge angeordnet werden. Sie können auswählen, welche Spalten angezeigt werden sollen. Diese Einstellungen werden im lokalen Java-Profil des Benutzers gespeichert. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenüberschrift klicken, werden die Optionen wie Label, Barcode, Loader, Schreibschutz, Media EOL, usw. angezeigt.

Eigenschaften 1

Ein Doppelklick auf ein relevantes Medium öffnet dessen Eigenschaften, in denen Sie die Einstellungen des Mediums bearbeiten können.

Media properties1 Beefalo de.jpg

  • Medienpool: Name des Medienpools, der dieses Medium enthält (nicht editierbar).
  • Schreibschutz: Dieser Schalter wird von SEP sesam selbst gesetzt und kann nur manuell geändert werden. Umschalten auf An wird das Medium nicht für Sicherungen verwendet, auch wenn die EOL (End-Of-Lifetime) abgelaufen ist.
  • Sicherungstag: Datum des Sicherungstages (nicht editierbar).
  • Gesperrt bis: Wird automatisch mit Werten aus dem Medienpool gesetzt, während der Sicherungsvorgang läuft. Der Wert kann individuell angepasst werden, um ein Medium unplanmäßig freizugeben.
  • Laufwerk: Laufwerk, in dem das Medium zuletzt verwendet wurde (nicht editierbar).
  • Folgemedium: Für einen großen Sicherungs-Job können mehrere Medien verwendet werden. Dieser Wert gibt an, an welcher Stelle dieses Medium während der Sicherung verwendet wurde (nicht editierbar).
  • Medientyp: Medientyp des Mediums, z.B. LTO_Tape (nicht editierbar).
  • Lader: Nummerischer Wert des Laders, der den Medienpool verwaltet.
  • Fach: Nummer des Steckplatzes im Lader kann verändert werden. Besser sollte einen Archivabgleich gemacht werden.
  • Verschlüsselt: Gibt an, ob das Medium verschlüsselt ist oder nicht (nicht editierbar).
  • Passwort ändern: Sie können das Verschlüsselungspasswort für das vorhandene Medium ändern.
  • OK: Sichern Sie die geänderten Medienparameter in der Datenbank und kehren Sie zum Ausgangsbildschirm zurück.
  • Medium löschen: Entfernt den Datensatz aus dem Archiv und schließt die Eingabemaske.
  • Übernehmen: Sichern der geänderten Medienparameter in der Datenbank. Die Eingabemaske kann für weitere Änderungen verwendet werden.
  • Abbrechen: Schließen der Eingabemaske ohne die Änderungen zu speichern.

Eigenschaften 2

Media properties2 Beefalo de.jpg

  • Label: SEP sesam Label des Mediums, das zur Identifikation verwendet wird.
  • Barcode: Barcodeinformation des Mediums.
  • Füllstand: Zeigt die aktuelle Belegung des Mediums in Prozent (nicht editierbar).
  • EOM: End Of Medium gibt an, ob noch Platz auf dem Medium vorhanden ist (nicht editierbar).
  • Fehleranzahl: Kumulierte Anzahl von Fehlern des Mediums auf dem Laufwerk.
  • Fehlerdelta: Zeigt die Differenz der Fehler im Vergleich zur letzten Verwendung an.
  • Benutzungsanzahl: Zählt die Initialisierung des Bandes (nicht editierbar).
  • Letzte SEP sesam Meldung: Die letzte SEP sesam Systemmeldung.
  • Anmerkung: Optional können Sie zusätzliche Kommentare hinzufügen.

Sicherungssätze und Medienaktions-Eigenschaften

Ab Version 4.4.3 Beefalo wurden die Tabellen Sicherungssätze und Medienaktionen um die neuen Optionen erweitert, z.B. Auto update, Filter, etc.

Die Sicht Sicherungssätze listet alle aktuell gespeicherten Sicherungen des Mediums auf. Sie können Spalten ein- oder ausblenden, indem Sie auf die rechte Maustaste auf dem Spaltenkopf klicken. Die angezeigten Eigenschaften sind nicht editierbar, mit Ausnahme von EOL, die manuell angepasst werden kann. Beachten Sie jedoch, dass dies nicht empfehlenswert ist, da es die EOL überschreibt, die durch die angegebene Aufbewahrungszeit in der Medienpool-Konfiguration definiert wurde und mit dem Datum beginnt, an dem ein Sicherungssatz auf den Datenträger geschrieben wird.

Die Sicht Medienaktionen listet alle Medienereignisse auf, wie z.B. die Einführung in die SEP sesam Umgebung, Initialisierung für Sicherungen, Lesbarkeitsprüfung, etc.

Media saveset Beefalo de.jpg

Neuaufnahme eines Mediums

Unter Medien -> Neuaufnahme können Sie neue Medien in das Medienarchiv aufnehmen.

Media new medium Beefalo de.jpg

  • Medienpool: Name des Medienpools, in den das Medium aufgenommen werden soll. Wählen Sie einen der konfigurierten Medienpools aus.
  • Storagepool: Wenn dem ausgewählten Medienpool Storagepools zugeordnet sind, können Sie diese hier auswählen.
  • Laufwerk: Auswahl des Laufwerks, in dem die Medien initialisiert werden sollen (abhängig vom gewählten Medienpool).
  • Typ, Device, Client, Lader: (nicht editierbar)
  • Medientyp: Auswahl des Medientyps (die Vorauswahl ist abhängig vom Laufwerkstyp).
  • Behandlung unbekannter SEP sesam Medien: Beeinflusst das Verhalten von SEP sesam, wenn auf dem Medium ein SEP sesam Bandlabel erkannt wird, dieses aber nicht in der Datenbank gefunden wird. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn ein Band gelöscht wurde oder das Band von einer anderen SEP sesam Installation stammt. Leere oder mit anderen Anwendungen beschriebene Medien werden immer überschrieben. Allerdings werden Medien, die sich bereits in der Datenbank befinden, niemals neu beschriftet.
  • Information sign.png Anmerkung
    Die Verwendung unbekannter SEP sesam Medien macht den Benutzer darauf aufmerksam, dass ein SEP sesam Band oder Medium eingegeben wurde, aber nicht in der SEP sesam Datenbank eingetragen ist. Dies kann passieren, wenn ein Band gelöscht wurde oder wenn ein Band von einer anderen SEP sesam Installation eingelegt wurde. Leere Bänder oder Bänder aus anderen Programmen/Anwendungen werden immer überschrieben. Medien, die in der SEP sesam Datenbank gefunden werden, werden niemals überschrieben.
    • Ohne Initialisierung übernehmen: Übernimmt das Medium mit dem gefundenen Label in die SEP sesam Datenbank. Falls der zugehörige Medienpool noch nicht existiert, wird er automatisch angelegt.
    • Überschreiben: Überschreibt alle im Zielmedienpool aufgenommenen Medien, die vom SEP sesam Server nicht erkannt werden, und weist ihnen ein neues Medienpool-Label zu.
  • Label Nummer: Behandelt die Medien als leer und schreibt ein neues Label auf das Band.
    • Nächste Nummer automatisch vergeben: SEP sesam vergibt automatisch die Labelnummern für die aufzunehmenden Medien. Durch diesen Vorgang wird der höchste vorhandene numerische Wert innerhalb dieses Medienpools um eins erhöht.
    • Gemäß Beschriftung: Erstellt die letzten fünf Ziffern entsprechend dem editierbaren Textfeld.
  • Start: Beginn des Einlegens neuer Medien.
  • Abbrechen: Bildschirm schließen, keine Einbindung.

Filtering media

SEP Tip.png Hinweis
Use the Filter function to search for and select media in a media pool or storage device. Filtering can be done based on EOL, i.e. by specifying the availability of the tape in time. Filtering helps locate and select specific media without browsing the entire media list.

Siehe auch

Erstellen eines MedienterminsMedien - Datenträger


Copyright © SEP AG 1999-2024. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.