(Erst-)Befüllung eines Si3 Deduplication Stores für die Replikation (Initial Seed)

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Seeding Si3 Deduplication Store and the translation is 96% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3 Tigon/4.4.3 Beefalo V2. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: Dokumentation Archiv.


Übersicht

Ab SEP sesam v. 4.4.3 Tigon ist es möglich, den Initial Seed für die (Erst-)Befüllung eines neuen Si3 Deduplication Stores zur Replikation zu verwenden. Beim Replizieren der Daten von einem Ursprungs Si3 Deduplication Store zu einem neu zu befüllenden Si3 werden die Sicherungssätze auf dem neuen Si3 Deduplication Store erkannt und der Inhalt des neuen Si3 Deduplication Store wird in der SEP sesam Datenbank aktualisiert.

Importieren von Si3-Daten eines anderen Si3 Deduplication Stores

Die gesicherten Daten (inkl. Metadaten) eines anderen Si3 Deduplication Stores werden eingelesen, wenn die Option Erstbefüllung verwendet wird. Dazu erstellen Sie vorab eine Kopie des ursprünglichen Si3 Deduplication Stores (z.B. auf einer USB-Festplatte) und machen die Daten am Si3 Deduplication Store, der später für die Replikation verwendet werden soll, verfügbar.

Vor einer Kopie der Si3-Daten sollte der Si3-Dienst SDS nach Möglichkeit beendet werden. Dies erfolgt an einer Administrations-Kommandozeile mit gesetztem SEP sesam Profil und dem Befehl sm_main stop sds (Vorsicht ! Alle Aktionen die den Si3 betreffen werden dabei abgebrochen). Nach dem Kopieren der Si3-Verzeichnisse, muss der Si3-Dienst dann mit sm_main start sds wieder gestartet werden.

Schritte

  1. Klicken Sie unter Auswahl -> Komponenten auf Datenspeicher, um die vorhandenen Datenspeicher anzuzeigen.
  2. Wählen Sie einen Si3 Deduplication Store und doppelklicken Sie darauf (oder klicken Sie auf Eigenschaften). Das Fenster Eigenschaften des Datenspeichers wird geöffnet.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erstbefüllung.
  4. Si3 store import Beefalo V2 de.jpg

  5. Geben Sie im Dialog Erstbefüllung das Ziel-Laufwerk und den Dateinamen der ini Datei des Si3 Deduplication Stores an, der importiert werden soll.
  6. Import initial seed Beefalo V2 de.jpg

    Klicken Sie auf OK, um die Daten des ursprünglichen Si3 Deduplication Stores zu importieren.

Siehe auch

Konfigurierung eines Si3 Deduplication StoresReplikation