SEPsesam Extension für Open-Xchange 6

From SEPsesam
Jump to: navigation, search

Copyright © SEP AG 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.


Backup OX6 mit SEP sesam

Dieses Dokument beschreibt die Einrichtung eines SEP sesam Servers zur Sicherung einer Open-Xchange 6 Umgebung. Im Gegensatz zu den früheren Open-Xchange Versionen, wird die Sicherung der Version 6 nicht mehr über ein sogenanntes "Open-Xchange Modul" erfolgen, sondern über verteile Sicherungsaufträge.

Die Sicherung eines Open-Xchange 6 Systems muss die folgenden Komponenten umfassen:

  • Backup des Systems auf File-Basis
  • Backup der Partitionsinformationen für ggf. BSR Restore
  • Backup der MySQL Datenbank
  • Backup des LDAP
  • Backup des IMAP Servers, bzw. der E-Mails.

Es ist weiterhin möglich, einzelne E-Mails verschiedener Benutzer rückzusichern.

Voraussetzungen bei SEP sesam 3.6

  • SEP sesam Server Version 3.6.4.27 oder höher
  • Servicepack für 3.6.4.27 OX6 (SEP Download Center)
  • SEP sesam Client Version 3.6.4.24 oder höher

Vorbereitungen am SEP sesam Clienten 3.6

In Version 3.6 ist es nötig, die SEP sesam Executable "sbc_ox" gegen die SEP sesam Executable "sbc_imap" zu ersetzen:

cp /opt/sesam/bin/sesam/sbc_imap /opt/sesam/bin/sesam/sbc_ox

Vorbereitungen am SEP sesam Server Version 3.6

Um die SEP sesam Single Mailbox Sicherung nutzen zu können, muss das oben in Punkt 1.1 beschriebene Servicepack eingespielt werden.

Hier ist die Datei "sm_reformat_lis.exe" im <SESAM_ROOT>/bin/sesam Verzeichnis zu ersetzen!

Einrichten der Sicherungsaufträge

Sicherung "all"

Im ersten Schritt kann durch die Einrichtung einer "all" Sicherung das gesamte Open-Xchange System auf Fileebene gesichert werden.


Der Auftrag ist wie folgt in SEP sesam anzulegen:


Ox6 auftrag all.jpg


Sicherstellung eines konsistenten Backups

Es empfiehlt sich darüber hinaus, für dieses sog. "Offline Backup" die Möglichkeit der Post- und Pre- Skripte zu nutzen um den Open-Xchange Dienst für den Zeitraum der Sicherung zu beenden. So kann die Open-Xchange Datenbank konsistent gesichert werden.

  • pre Skript: /etc/init.d/open-xchange-groupware stop
  • post Skript: /etc/init.d/open-xchange-groupware start

Sicherung "disk_info"

Zusätzlich zu der im vorherigen Beispiel eingerichteten "all"-Sicherung empfiehlt sich das Anlegen einer sogenannten "disk_info" Sicherung. Dieser Sicherungsauftrag macht es möglich, anhand der gesicherten Partitionsinformationen einen SEP sesam BSR Linux Disaster Restore durchzuführen. (Siehe auch: Disaster Recovery for Linux 2.0)

Dieser Auftrag ist wie folgt anzulegen:

Ox6 auftrag disk info.jpg

Sicherung "OpenLDAP"

Der zum Open-Xchange gehörte LDAP Dienst enthält die Informationen über alle Benutzerkonten. Der Auftrag ist wie folgt einzurichten:

Ox6 auftrag openldap.jpg

Sicherung "MySQL"

Sicherung aller MySQL Datenbanken

Das folgende Beispiel zeigt die Einrichtung des Sicherungsauftrages für die zum Open-Xchange zugehörige MySQL Datenbank. Im ersten Schritt kann man eine Vollsicherung der MySQL Instanz vornehmen, diese sichert alle auf dem MySQL Server verfügbaren Datenbanken:

Ox6 auftrag mysql 1.jpg

Ox6 auftrag mysql 2.jpg

Sicherung IMAP

Um auch einzelne E-Mails im Notfall rücksicherbar zu haben, kann das Backup des im Open-Xchange eingesetzten IMAP Servers (Cyrus, etc ...) getrennt erfolgen.

Mittels dieser Sicherung kann man im späteren Verlauf bequem verschiedene E-Mails anhand des Betreffs in diverse Nutzerkonten und Unterordner zurücksichern.

Der Auftrag ist wie folgt einzurichten:


Ox6 imap neu de.jpg

Sicherung einzelner MySQL Datenbanken

Neben der Möglichkeit alle Datenbanken einer Instanz zu sichern, können auch gezielt verschiedene MySQL Datenbanken gesichert werden. In den meisten Fällen besteht eine Open-Xchange Instanz aus der sogenannten "configdb" und einer Datenbank, die dem entsprechenden Domainnamen der Installation gleicht.

Sicherung "configdb"

Ox6 auftrag mysql configb.jpg

Sicherung "localhost_6"

Ox6 auftrag mysql localhost 6.jpg

Rücksicherung

Disaster Recovery mittels SEP sesam Linux BSR

Sind die erforderlichen Sicherungsaufträge eingerichtet worden, so ist es möglich, einen Linux BSR Restore durchzuführen. Die für dieses Vorgehen nötigen Schritte sind der entsprechenden Dokumentation zu entnehmen:

(Siehe auch: Disaster Recovery for Linux 3.0 en)

Rücksicherung einzelner E-Mails

Einrichten sm_ox.ini

Um einzeln E-Mails rücksicherbar zu machen, muss der SEP sesam Client über entsprechende Berechtigungen verfügen, um eine IMAP Synchronisation anstoßen zu können. Die Datei ist am SEP sesam Clienten anzulegen in:

<SESAM_ROOT>/var/ini/sm_ox.ini

mit dem folgenden Inhalt:

[CYRUS]
admin=uid=root
password=<root_passwort>
Auswahl der E-Mails

Die Rücksicherung erfolgt über den SEP sesam Restore Agenten. Nach Auswahl des entsprechenden Save-Sets, erscheint die Auflistung der jeweiligen Benutzer und Ihrer E-Mails im Restore Wizard:

Ox6 restore list neu de.jpg

Ox6 restore list neu2 de.jpg

Ox6 restore list neu3 de.jpg

Rücksicherung in ein anderes Ziel

Es ist möglich, die E-Mails in verschiedene Unterordner rückzusichern.

Im folgenden Beispiel- Screenshot wird die zuvor ausgewählte Datei für den Benutzer "mailuser" in den Unterordner "ruecksicherung" zurückgesichert:

Ox6 restore list neu4 de.jpg

Nach erfolgter Rücksicherung

Der Benutzer kann die rückgesicherte E-Mail anschließend über seinen Open-Xchange Login abfragen:


Ox6 restore done.jpg

Rücksicherung der MySQL Datenbanken

Eine Rücksicherung der MySQL Datenbanken kann wie in der entsprechenden MySQL Dokumentation ausgeführt werden:

SEP sesam Extension für MySQL