SEP Appliance de

From SEPsesam
Jump to: navigation, search

Copyright © SEP AG 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.


Einführung

Die SEP sesam SLES11 Appliance ermöglicht und vereinfacht die Installation eines SEP sesam Servers und die dazu notwendigen Komponenten. Sie besteht aus einem von CD startbaren Installationsframework, das mit wenigen Schritten ein SLES11 auf dem Zielsystem installiert. Im Installationsumfang enthalten sind alle benötigten Pakete. Der SEP sesam Server ist nach der Installation voll funktionsfähig.

Derzeit enthält die Appliance:

  • 32 Bit oder 64 Bit SLES11 mit allen nötigen Abhängigkeiten: Java, (PostgreSQL Datenbank auf 64-bit) und Tape Tools
  • Aktuelle SEP sesam Server Version

Voraussetzungen

  • CD-ROM Laufwerk
  • Min. 12 GB große Festplatte für die Installation
  • Min. 768 MB Hauptspeicher


Download

Das Appliance ISO Image kann aus dem Downloadportal heruntergeladen werden: download.sep.de/linux/appliance


Installation

Boot Menü

Nach dem Einlegen der CD-ROM ist der entsprechende Eintrag im Bootmenü auszuwählen:


App install boot.jpg


Vor-Installation

Die Appliance wird anschließend vom eingelegten Medium booten und den Installationsvorgang starten. Derzeit werden die Installationssprachen Englisch und Deutsch unterstützt:


App install 1.jpg


Installation auf Festplatte

ACHTUNG

Dieser Vorgang wird alle auf dem System befindlichen Daten unwiderruflich löschen!


In diesem Schritt wird die Appliance auf Ihre Festplatte installiert:


App install 2.jpg


App install 3.jpg


Entfernen des CD-ROM Mediums

Ist die Installation abgeschlossen, so ist die CD-ROM aus dem System zu entfernen:


App install 4.jpg


Konfiguration

Wurde der Installations- Prozess erfolgreich abgeschlossen, so kann das zukünftige SEP sesam System konfiguriert werden. Der Konfigurationsprozess teilt sich in einige wenige Schritte, die vom Administrator vorgenommen werden müssen. Da ein SEP sesam Server zwingend von einer funktionierenden und korrekt konfigurierten Netzwerkumgebung ausgeht (Namensauflösung über DNS, ...), ist besonderes Augenmerk auf die korrekte Konfiguration des Netzwerkes zu legen.

Derzeit können die folgenden Einstellungen vorgenommen werden:

  • Sprache
  • Tastatur Layout
  • Netzwerkoptionen
  • Root Passwort

Sprache

In gewohnter Form (YaST) ist die Sprache zu wählen:


App install 5.jpg


Tastatur Layout

Sowie das passende Keyboard Layout:


App install 6.jpg


Netzwerkeinstellungen

Um die korrekte Funktionsweise des SEP sesam Servers gewährleisten zu können, sollte ihr Netzwerk korrekt konfiguriert werden. In diesem Beispiel wird das Zielsystem mittels "DHCP" konfiguriert.


App install 7a.jpg


ACHTUNG
  • Sollten Sie keinen DHCP Server in Ihrem Netzwerk haben, so können Sie die nötigen Einstellungen (statisch Netzwerkkonfiguration) wie gewohnt über das Yast2 Menü vornehmen! (siehe Screeshot unten)
  • Wenn der DHCP Service nicht automatisch einen DNS Name-Server liefert, dann aktivieren Sie bitte die Checkbox Write Hostname to /etc/hosts (siehe Screenshot oben). Das ist wichtig für eine erfolgreiche Installation des SEP sesam Servers im Anschluss. Wenn Sie den DNS Zugriff auf diese Weise konfigurieren und später von fern auf den SEP sesam Server zugreifen möchten, merken Sie sich bitte, dass der YaST eine falsche IP-Adresse in die /etc/hosts schreibt (Es ist eine zweite localhost Adresse). Ändern Sie bitte diesen Wert in der /etc/hosts auf die richtige IP-Adresse des aktiven Netzwerk-Interfaces.


App install 8.jpg

Root Passwort

Im letzten Schritt ist noch das gewünschte Passwort für den Superuser root zu setzen.


App install 9.jpg


SEP sesam Server Installation

Während des ersten Bootvorganges wird der SEP sesam Server automatisch auf dem System installiert und konfiguriert.


App install sesam.jpg


HINWEIS: Geduld...

Bitte hier etwas Geduld, dieser Schritt kann abhängig von Ihrer Hardware etwas Zeit in Anspruch nehmen.


Verwendung

Login

Nachdem das System erfolgreich gestartet ist, können Sie sich mit dem Superuser root und dem von Ihnen während der Installation vergebenen Passwort am System anmelden:


App install 10.jpg


App install 11.jpg


Start der SEP sesam Oberfläche

Nachdem die Anmeldung erfolgt ist, können Sie die SEP sesam Administrationsoberfläche über das Startmenü aufrufen:


IceWM Hauptmenü:


App install gui start2.jpg


Die Oberfläche in Aktion:


App install gui.jpg


Die gestartete Instanz mittels SSH verwalten

Nach dem Start der installierten Appliance ist es auch möglich, diese Remote via SSH zu erreichen. Schlägt ein Login mittels SSH fehl, überprüfen Sie bitte, ob die entsprechenden SSH Dienste gestartet und aktiviert sind:

# chkconfig sshd

(Sollte "on" zurückgeben, falls nicht, ist der Dienst mit chkconfig sshd on zu aktivieren!)

# rcsshd status

(Sollte "started" zurückgeben, falls nicht, mit rcsshd start den Dienst starten.)

Appliance in OES / Netware Umgebungen

Ab Appliance Version 3.6.4.30.2 ist auch der SEP sesam Novell Client in der Installation enthalten.

Dies erlaubt den Einsatz der Appliance als Data-Mover, welcher zur Sicherung von OES- oder Netware- Systemen benötigt wird. Siehe auch:
Sesam Client für NetWare

Troubleshooting

Vor der Verwendung des SEP sesam Servers oder bei Auftreten von Problemen konsultieren Sie bitte die Online Dokumentation in unserem Wiki. Das hilft Ihnen ggf. um Startschwierigkeiten zu vermeiden:

wiki.sep.de

Die SEP sesam Installation schlägt fehl

Schlägt die automatische Installation des SEP sesam Servers während des Bootvorganges fehl, so entnehmen Sie bitte dem Log-File /tmp/sm_setup.lgc die entsprechenden Fehler, oder wenden Sie sich an <support@sep.de>.

Die SEP sesam Administrationsoberfläche startet nicht

Bitte überprüfen Sie, ob alle SEP sesam Komponenten korrekt installiert und lauffähig sind:

# source /var/opt/sesam/var/ini/sesam2000.profile
# sm_main status

Überprüfen Sie vor allem, ob der rmi Dienst aktiv ist. Ist das nicht der Fall, so überprüfen Sie die Protokolldateien im Verzeichnis /var/opt/sesam/var/log/lgc/ mit Namen sm_rmi_main.lgc.

In den meisten Fällen handelt es sich hier um ein Problem mit der Netzwerkkonfiguration oder Ihrer /etc/hosts Datei.

Der Start der SEP sesam GUI kann auch von Hand über ein Terminal erfolgen:

# /opt/sesam/bin/gui/sesam_gui

Hierbei sehen Sie bei auftretenden Fehlern ggf. etwas detailliertere Informationen.