Archive:SEP SharePoint 4.2.1.x de

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
Icon archived docs.png DER INHALT DIESER SEITE IST VERALTET
Die SEP AG hat die Unterstützung für veraltete SEP sesam Versionen eingestellt. Anleitungen stehen nach wie vor für diese SEP sesam Produkte zur Verfügung, jedoch übernimmt SEP AG keine Verantwortung oder Haftung für Fehler oder Ungenauigkeiten in den Anleitungen oder für die falsche Bedienung veralteter SEP sesam Software. Es wird dringend empfohlen Ihre SEP sesam Software auf die neueste Version zu aktualisieren. Die neueste Dokumentation für SEP sesam finden Sie unter Dokumentation.

Copyright © SEP AG 1999-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.


Einführung

SEP sesam unterstützt die Sicherung des Microsoft SharePoint Servers 2007 und 2010. Hierfür stehen 2 Backuptypen zur Verfügung, das Farm-Backup und das Site-Backup. Mit dem Farm-Backup können sämtliche Datenbanken konsistent gesichert werden. Mit dem Site-Backup werden die Web- Applikationen und sämtliche Dokumente konsistent gesichert.

Für einen Restore stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Restore der Datenbanken
  • Restore der IIS-Sites
  • Restore von Dokumenten (auch single document Restore)
Achtung

Anwendungsbereich: Dieser Artikel beschreibt die SharePoint Sicherung mit Sesam Version 4.2.1.27! Der aktuelle SharePoint Artikel für die Version 4.2.2 liegt hier!

Systemanforderungen

  • SEP sesam Version 4.2.1.27
  • Microsoft SharePoint 2007/2010

Konfiguration eines SharePoint Backups

Die Konfiguration des Backups ist stark abhängig von der SharePoint Umgebung. So müssen gewisse Randbedingungen erfüllt werden:

  • Der SEP sesam Dienst muss die Rechte eines AD-Users haben, der vollen Zugriff auf den SharePoint Server hat (oftmals wird der so genannte SP_Admin Account verwendet).
  • Um die Daten temporär zu speichern, muss ein Share angelegt werden, auf dem sowohl der SharePoint Server wie auch der MS-SQL Server vollen Zugriff haben.
  • Desweiteren muss dieser Share am SEP sesam Client in der Datei <SESAM_ROOT>\var\ini\sm.ini unter [PATHES] definiert werden z.B.
gv_rw_share=\\SEP-MOSS2010\sp_backup\

Benutzerrechte MOSS de.jpg


Konfiguration eines SharePoint Farm-Backups

Mit dem Farm Backup werden alle relevanten SharePoint Datenbanken gesichert. Für dieses Backup stehen die Methoden FULL und DIFF zu Verfügung.


Backup farm en.JPG

Konfiguration eines SharePoint Site-Backups

Mit dem SharePoint Site Backup werden alle Site Collections gesichert. Man kann auch einzelne Site Collections und einzelne Web Applikationen unter einer Site Collection sichern (hierzu die entsprechende Collection oder Applikation markieren).


Backup sites en.jpg

SharePoint Restoreszenarien

Für den Restore der Daten wird zwischen einem Farm-Restore und einem Site-Restore unterschieden. In den folgenden Abschnitten werden alle mit SEP sesam möglichen Restoreszenarien beschrieben. Hierbei ist es wichtig genaue Kenntnis der eigenen SharePoint Umgebung zu haben, da diese Restoreszenarien evtl. an die entsprechende SharePoint Umgebung angepasst werden müssen.


Site Restore

Für den Site-Restore wird die entsprechende Site Collection oder die Web Applikation ausgewählt.

Sites restore en.jpg


Single Document Restore

Um einzelne Dokumente wieder her zu stellen, werden diese in der entsprechenden Web Applikation ausgewählt.


Site single doc restore en.jpg

Farm Restore

Mit dem Farm Restore können die benötigten Datenbanken des SharePoint Servers wieder hergestellt werden. Wichtig sind die Optionen "Auto recover after restore" und "overwrite existing files" um eine bereits bestehende Datenbank zu ersetzen.

Farm db restore en.jpg

Backup Levels

Für ein Site Backup stehen die Backuptypen FULL und DIFF zur Verfügung. Beim SharePoint Farm Backup stehen ebenso FULL und DIFF zur Verfügung.

Differentielles Backup für SharePoint Sites

Im Falle von SharePoint Site Sicherungen gibt es keine Möglichkeit, die Daten auf veränderte Inhalte der Seiten, zu beschränken. Somit wird eine differentielle Sicherung immer den kompletten Inhalt einer Seite sichern, wenn diese seit dem letzten Full Backup geändert wurde. Nur die Seiten, die seit dem letzten Full Backup völlig unverändert sind werden nicht mitgesichert. Daher ist es klar, dass ein differentielles Site Backup immer viele Seiten enthalten wird, da die Hauptseiten oft geändert werden.

Differentielles Backup für Share Point Farm oder Content Component

Im Falle eines Farm Backups oder einer 'Content Component' einer Farm bietet die SharePoint-API die Möglichkeit, eine echte differenzielle Sicherung durchzuführen. Um dies zu ermöglichen benötigt die differenzielle Sicherung die spbrtoc.xml der letzten erfolgreichen FULL Sicherung. Wird eine Farm im Modus COPY gesichert, kann anschließen kein DIFF Backup durchgeführt werden, da die spbrtoc.xml nicht erzeugt wird!

Konzept: Differentielles Backup für Share Point Farm oder Content Component

  • Nach einem Full Backup muss die Zusammenfassungs/Ergebnisdatei spbrtoc.xml auf dem SharePoint Host im gleichen Verzeichnis verbleiben in dem das nächste differentielle Backup ausgeführt werden soll. Also im Falle eines FULL oder DIFF Backups muss der sbc alle zwischenzeitlichen Backupdateien nach der Sicherung löschen außer der spbrtoc.xml.
  • Um ein gemeinsames Verzeichnis für FULL und DIFF zu bekommen darf der Pfad für die zwischenzeitlichen Backupdateien nur den SEP sesam Auftragsnamen enthalten - nicht den Namen des Savesets, also z. B. "\Sesam\var\work\MOSS\moss_farm\".
  • Im Falle eines COPY Backups muss der Pfad anders sein deswegen wird der Name des Savesets dahinter angehängt.
  • Der SBC muss die jüngste spbrtoc.xml sichern, bevor die Sicherung gestartet wird, um ein zurücksetzen auf die alte Version zu gestatten, falls das Backup fehlschlägt, z. B. die Datenübertragung zum SEP sesam Server schlug fehl.
  • Im Falle eines Restores muss die gesicherte spbrtoc.xml zur zwischenzeitlichen Location bevor die Daten zurückgesichert werden.
  • Generations Restore: Der SEP sesam Restore Wizard muss die Daten von den FULL und DIFF Savesets zeigen (Generations Restore) und der Restore muss die FULL und DIFF Rücksicherung starten (SEP sesam Kernel).

Weitere Links/Literatur

  • [1] Sicherung und Wiederherstellung: Stsadm-Vorgänge (Office SharePoint Server)