5 1 0: Über die Sicherung

From SEPsesam
This page is a translated version of the page 5 1 0:About Backup and the translation is 100% complete.
Other languages:


Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 5.1.0 Apollon. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: Documentation Archiv.


Übersicht


SEP sesam ist eine hocheffiziente Enterprise Sicherungslösung für heterogene Umgebungen, die eine zuverlässige Sicherung und Rücksicherung von verschiedenen Betriebssystemen, Anwendungen und E-Mails, Datenbanken und virtuellen Plattformen ermöglicht.

SEP sesam Sicherung ist ein Prozess, bei dem durch einen Sicherungauftrag spezifizierte Dateisystem- und Anwendungsdaten kopiert und als Sicherungssätze auf Sicherungsmedien gespeichert werden.

Absicherung von heterogenen Umgebungen

SEP sesam ist für heterogene Umgebungen konzipiert und bietet Sicherung und Rücksicherung von verschiedenen Anwendungen, Datenbanken und VMs.

  • Multi-Hypervisor Support: Citrix (XCP-ng/XenServer), Hyper-V, KVM/QEMU, OpenNebula, RHV, OLVM, VMware, Proxmox VE, Nutanix AHV
  • Datenbanken: Oracle, SAP, MS SQL, IBM DB2, Informix, SAP ERP with MaxDB, MySQL/MariaDB, PostgreSQL
  • Support für Novell Netware, VMS etc.
  • Systeme auch für ungleiche Hardware
  • SEP CAPS (Cloud App Protection Service): Microsoft 365, G Suite, Salesforce, Dynamics 365, ownCloud

Unterstützte Auftragstypen

SEP sesam unterstützt heterogene Rechnerumgebungen (Windows, UNIX, VMS oder NetWare) und bietet voreingestellte Auftragstypen, wie normale Dateisystemsicherung (Typ Pfad), Exchange, MySQL, SAP HANA, etc., sowie Auftragstypen für virtuelle Umgebungen, die Sicherung auf Image-Ebene und die Rücksicherung einzelner Dateien ermöglichen.

Sicherungsfunktionen
  • SEP sesam Operationen, wie z.B. Sichern und Rücksichern, können nur von Benutzern durchgeführt werden, die über die entsprechenden Berechtigungen verfügen. Nur ein Benutzer mit Superuser Rechten kann die Authentifizierung konfigurieren.
  • Sicherung auf Band, Festplatte und Cloud-Speicher, um die bestmögliche Sicherungsstrategie für Ihre Umgebung zu implementieren.
  • Flexible Aufbewahrung für Sicherungssätze: Gesicherte Daten werden entsprechend ihrer Aufbewahrungszeit - EOL aufbewahrt.
  • Um sicherzustellen, dass Sicherungen erfolgreich durchgeführt werden, falls ein Datenspeicher (ein Medienpool oder ein Datenspeicher) aus irgendeinem Grund nicht verfügbar ist, kann ein Ersatzmedienpool oder ein Ersatzsicherungstermin konfiguriert werden.
  • Um die Sicherung mehrerer VMs zu vereinfachen, können Sie den Sicherungsprozess automatisieren, indem Sie automatisch Aufträge für VMs generieren und Clients für VMs erstellen.

Sicherungsmethode

Information sign.png Anmerkung
Eine Sicherungskette (die Vollsicherung und alle nachfolgenden inkrementellen Sicherungen) wird von der Aufbewahrungsverwaltung wie eine einzelne Sicherung behandelt. Beachten Sie jedoch, dass es derzeit keine Begrenzung für Sicherungsketten in SEP sesam gibt. Da lange Sicherungsketten ineffizient und anfälliger sind, wenn etwas schief geht, weil die Sicherungen in der Kette voneinander abhängen, und weil sie einfach zu lang werden können, um rückgesichert zu werden (kein Speicher mehr verfügbar, dauert zu lange), empfiehlt die SEP AG dringend, regelmäßige FULL-Sicherungen einzurichten, um solche Probleme zu vermeiden, und das Limit auf bis zu 100 inkrementelle Sicherungen zu setzen.

SEP sesam bietet vier verschiedene Sicherungsmethoden: voll, differenziell, inkrementell und Kopie. Die Sicherungsmethode wird beim Anlegen eines Sicherungstermin unter Auswahl -> Zeitplanung -> Zeitpläne -> Neuer Sicherungstermin ausgewählt.

Folgende Sicherungsmethoden stehen zur Verfügung:

Eine FULL-Sicherung (vollständige Sicherung) kopiert immer alle Daten der im Auftrag angegebenen Datenquelle, unabhängig davon, ob sie geändert wurden oder nicht. Ein Sicherungssatz, der als FULL erstellt wurde, ist die Basis für nachfolgende DIFF- oder INCR-Sicherungssätze. Während die Sicherungsdauer einer vollständigen Sicherung erheblich länger sein kann, ist die Rücksicherung schnell und einfach, da nur ein Sicherungssatz für die Rücksicherung benötigt wird. Informationen über den Sicherungsstatus werden in der SEP sesam Datenbank gespeichert. Beachten Sie, dass die Archivbits bei Windows Systemen nicht gelöscht werden. Die Zeitinformation für darauf basierende DIFF- oder INC-Sicherungen werden in der SEP sesam Datenbank gespeichert. Wenn Sie das Zurücksetzen der Archivbits erzwingen möchten, können Sie in den Sicherungsoptionen den Befehl -o clear_archive eingeben.

Eine DIFF-Sicherung (differenziell) speichert nur Daten, die nach der letzten FULL-Sicherung (desselben Auftrags) erstellt oder geändert wurden. Eine differenzielle Sicherung ist damit schneller als eine vollständige Sicherung. Um jedoch die gesamte Datenquelle wiederherzustellen, muss zuerst der Sicherungssatz der vollständigen Sicherung rückgesichert werden, bevor der DIFF-Sicherungssatz restauriert wird. Dazu bietet SEP sesam die Generations-Rücksicherung, die das Browsen und Auswählen für die Rücksicherung aller Generationen von gesicherten Dateien seit der letzten vollständigen Sicherung ermöglicht.

Eine INCR-Sicherung (inkrementell) speichert nur Daten, die nach der letzten Sicherung (FULL, DIFF oder INCR) des selben Auftrags erstellt oder geändert wurden. Dies ist in der Regel die schnellste Sicherungsmethode und die den geringsten Speicherplatz erfordert. Um die gesamte Datenquelle zu restaurieren, müssen aber zuerst der Sicherungssatz der letzten FULL-Sicherung und dann alle INC-Sicherungen rückgesichert werden. Bei der Planung Ihrer Sicherungsstrategie sollten diese Vor- und Nachteile in Zeit und Speicherplatz berücksichtigt werden. Eine Kombination aus FULL-Sicherung auf Bandlaufwerke und DIFF- oder INC-Sicherungen auf virtuelle Diskmedien ist eine in der Praxis bewährte Methode.

Eine COPY-Sicherung (Kopie) ist eine vollständige Sicherung, die keinen Einfluss auf folgende differenzielle (DIFF) oder inkrementelle (INCR) Sicherung hat. Zur Behandlung von Archivbits siehe FULL-Sicherung oben. Üblicherweise wird diese Methode für zusätzliche Voll-Sicherungen, z.B. Monatssicherung, oder Sicherungen zur Archivierung - sprich Auslagerung von Datenbeständen, genutzt.

Information sign.png Anmerkung
Sollte keine initiale FULL-Sicherung existieren, werden DIFF- oder INC-Sicherungen automatisch als FULL-Sicherung durchgeführt.


Sicherungsvorgang

Das Standard-Sicherungsverfahren gilt für Dateisysteme and Anwendungsdaten und kann sich von den Sicherungsverfahren für SEP sesam-Erweiterungen unterscheiden, die zusätzliche Aufgaben oder andere Optionen beinhalten können. Da für die Sicherung dieser Daten spezielle Methoden verwendet werden, sollten Sie das für die zu sichernden Daten spezifische Sicherungsverfahren verwenden. Details zu den unterstützten Erweiterungen, ihren Funktionen und Sicherungsverfahren finden Sie unter SEP sesam Extensions und SEP sesam OS and Database Support Matrix.

Das Standard-Sicherungsverfahren umfasst die folgenden Schritte:

  1. Erstellen eines Sicherungsauftrags durch Auswahl der zu sichernden Daten.
  2. Erstellen eines Zeitplans durch Angabe von wann Sie Ihre Daten sichern wollen.
  3. Erstellen eines Sicherungstermins, der festlegt wohin Ihre Daten gesichert werden und wie.

Weitere Informationen finden Sie unter Standard-Sicherungsverfahren.

Automatische Sicherung

SEP sesam führt einen leistungsfähigen Scheduling-Dienst namens SEPuler ein, der ständig nach Sicherungen, Rücksicherungen und anderen vordefinierten Aufträgen sucht, die zur Ausführung anstehen. Wenn solche Aufträge gefunden werden leitet SEPuler die Ausführung des Termins ein. Um mögliche Aufgabenkonflikte zu vermeiden und Aufgaben in der Warteschlange effizient zu verwalten, verwendet SEP sesam die Terminprioritäten.

Sicherungen können zur automatischen Ausführung geplant oder manuell gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Zeitplans und Erstellen eines eigenen Kalenders.

Die Sicherung mehrerer VMs kann durch das Automatisieren des Sicherungsprozesses vereinfacht werden. Dies bedeutet, dass Aufträge automatisch für VMs erstellt werden können, die mit demselben Host verbunden sind. Es ist auch möglich, automatisch Clients für VMs zu erstellen, denen die generierten Aufträge und ACLs zugewiesen werden können. Weitere Informationen finden Sie unter Automatisieren des Sicherungsprozesses.

Parallele Sicherungen

SEP sesam unterstützt parallele, d.h. gleichzeitige Sicherungen mehrerer Datenquellen auf einem Laufwerk. Dies wird als Sesam Multiplex Stream (SMS) bezeichnet.

Die Daten der verschiedenen Ströme werden in Pakete verteilt, jedes Paket wird mit einer Identifikationsmarkierung versehen und auf das Sicherungsmedium kopiert. Die Daten eines bestimmten Stroms werden nicht zusammenhängend auf dem Medium positioniert sondern durch Pakete anderer Ströme unterbrochen. Die Identifikationsmarkierung der Pakete ermöglicht es der SMS, den Ausgangsstrom während des Lesens wiederherzustellen.

Außerdem ist SMS in der Lage, Speichersätze auf mehrere Medien aufzuteilen, die noch freien Speicherplatz haben (angegeben durch den Medieneigenschaften-Parameter EOM - Ende des Mediums).

Die maximale Anzahl paralleler Ströme, die während der Sicherung auf das Sicherungslaufwerk verwendet werden können, wird unter Laufwerkseigenschaften durch den Parameter Max. Kanäle festgelegt. Details siehe Laufwerke. Die Anzahl der verfügbaren Datenströme von der Art der Serverlizenz abhängt, ONE bietet 1 Sicherungsstrom, Standard bietet 5 Sicherungsströme usw. Details zu Lizenzen finden Sie unter Lizenzierung.

Verschlüsselung

SEP sesam bietet Datenverschlüsselungstypen auf verschiedenen Ebenen:

Sicherung mit VSS unter Windows

Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS) ist ein Windows-Dienst zur Sicherung laufender Anwendungen. VSS koordiniert mit anderen VSS-fähigen Anwendungen und Diensten und erstellt eine Schattenkopie oder Snapshot von Daten für Sicherungszwecke. VSS verwendet einen Copy-on-Write-Snapshot und weist ihm einen kleinen temporären Speicherplatz zu. Sobald der Snapshot abgeschlossen ist, wird der temporäre Speicherplatz wieder freigegeben.

Die Sicherung mit VSS ist standardmäßig für den Dateisystem-Auftragstyp Pfad aktiviert. Alle anderen Auftragstypen, z.B. System state, verwenden standardmäßig den erforderlichen VSS-Writer. Ein bestimmter Writer kann jedoch manuell von der Sicherung ausgeschlossen werden, wenn er für den aktuellen Sicherungsauftrag nicht benötigt wird (z.B. Ausschluss eines Hyper-V-Writers, weil ein anderer Auftrag für die Sicherung eines Hyper-V-Systems vorgesehen ist). Details zu SEP sesam VSS finden Sie unter SEP sesam Volume Shadow Copy Service (VSS) für Windows.

NDMP Sicherung

Ab Version 4.4.3. können Sie mit SEP sesam Ihre Storage-Dateiserver schützen und verwalten, indem es das Network Data Management Protocol unterstützt. NDMP ist ein gängiges Protokoll zur Sicherung und Wiederherstellung von Daten auf Speichergeräten, die die Installation eines Backup-Agenten nicht unterstützen. Es stellt die Interoperabilität zwischen NAS-Dateiservern und SEP sesam sicher und wird als Schnittstelle verwendet, die es SEP sesam ermöglicht, verschiedene NAS-Geräte zu sichern und diese Daten auf einen SEP sesam Server oder Remote Device Server zu kopieren. SEP sesam unterstützt Version 4 des NDMP-Protokolls.

Weitere Informationen finden Sie unter NDMP Sicherung. Eine Liste der unterstützten NAS-Appliances finden Sie in der Support Matrix.

HSM-fähige Sicherung für Windows

Hierarchical Storage Management (HSM) ist eine Methode zur Reduzierung der Kosten für die Datenspeicherung und zur Erleichterung von Datenverwaltungsaufgaben. Die HSM-fähige Sicherung für Windows ist ein integraler Bestandteil des SEP sesam Pakets. Es bietet eine effiziente Datensicherung auf Windows-Systemen, die von HSM verwaltet wird. SEP sesam als HSM-fähige Lösung erkennt die Reparse-Tags in Stub-Dateien und löst keinen Abruf der Originaldateien aus, sondern führt ein Backup der Platzhalterdateien durch, ohne deren Inhalt abzurufen. Weitere Informationen finden Sie unter HSM-fähige Sicherung für Windows.

Unterstützung von NTFS Alternate Data Streams (ADS) für Windows

Alternate Data Streams (ADS) werden beim Sichern eines NTFS-Dateisystems standardmäßig gesichert. Sie werden automatisch auf jedem ADS-fähigen System wiederhergestellt. ADS werden standardmäßig gesichert, können aber durch eine spezielle Option in den Eigenschaften des Backup-Tasks vom Backup ausgeschlossen werden.

Alternative Datenströme sind eine einzigartige Funktion zum Verstecken von Daten bei NTFS-Dateisystemen. Eine Datei in NTFS besteht aus dem unbenannten Datenstrom, in dem die Daten tatsächlich enthalten sind, und aus alternativen Datenströmen, die zusätzliche Metadaten speichern können. Anwendungen können ADS zur Speicherung von Dateiattributen verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützung von NTFS Alternate Data Streams (ADS) für Windows.

Support für Linux Sparse-Dateien

SEP sesam bietet Unterstützung für Linux Sparse-Dateien, um zu verhindern, dass der Speicherplatz während der Rücksicherung knapp wird. Details darüber, wie SEP sesam Sparse-Dateien behandelt und welche Optionen verfügbar sind, finden Sie unter Support für Sparse-Dateien.

SEP sesam Logical Volume Manager (LVM) für Linux

SEP sesam verwendet LVM (Logical Volume Manager) Snapshots, um konsistente Sicherungen von offenen Dateien auf Linux Distributionen durchzuführen. LVM-Snapshots ermöglichen es, eine eingefrorene Kopie des Dateisystems zu sichern, ohne das Live-Volume während der Sicherung offline zu nehmen.

LVM-Snapshots funktionieren nur mit Partitionen, die mit LVM erstellt wurden. Weitere Details finden Sie unter SEP sesam LVM für Linux.


Siehe auch

Die Sicherung (Hauptseite) – Folgeaktion (Follow up Events)Automatic Retention (EOL) ManagementAutomatisieren des SicherungsprozessesVerwendung von Pre und Post SkriptenÜberwachung und BerichteRücksicherung (Hauptseite)

Copyright © SEP AG 1999-2024. Alle Rechte vorbehalten.
Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.