4 4 3 Tigon:SAP HANA Sicherung

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 4 4 3 Tigon:SAP HANA Backup and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3 Tigon/4.4.3 Beefalo V2. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: SAP HANA Archiv.


Information sign.png Die SEP AG hat die Unterstützung für die SEP sesam Version 4.4.3 Tigon (V1 und V2) eingestellt. Anleitungen stehen nach wie vor für diese SEP sesam Produkte zur Verfügung, jedoch übernimmt SEP AG keine Verantwortung oder Haftung für Fehler oder Ungenauigkeiten in den Anleitungen oder für die falsche Bedienung veralteter SEP sesam Software. Es wird dringend empfohlen Ihre SEP sesam Software auf die neueste Version zu aktualisieren.


Übersicht

SEP sesam bietet effizienten Datenschutz für Ihre SAP HANA V1 und V2 Umgebung. Zu den wichtigsten technischen Vorteilen für die Nutzung der SEP sesam HDBBackint Integration zur Sicherung Ihrer SAP HANA Datenbank gehören:

  • SEP sesam Integration HDBBackint ist zertifiziert und wird von SAP supportet.
  • Konsistenzprüfung der Daten auf Blockebene.
  • Einfache Handhabung durch nahtlose Integration ins SAP HANA Studio.
  • Integration in Ihre bestehende Sicherungsinfrastruktur.
  • Zusätzliche Sicherungseffiziente Funktionen, wie z.B. Deduplizierung zur Eliminierung redundanter Sicherungsdaten.
  • Sicherungen sind sofort für die Wiederherstellung verfügbar.
  • Nur die zugewiesene Datenmenge muss gesichert werden.
  • Hoher Automatisierungsgrad ist möglich.

Ab SEP sesam V. 4.4.3 Beefalo V2 können Sie SAP HANA Housekeeping durchführen, um SEP sesam Sicherungen, die nicht mehr benötigt werden oder nicht mehr für eine Wiederherstellung verwendet werden können, basierend auf einer definierten Retention Policy zu löschen (bereinigen). Einzelheiten finden Sie im Abschnitt SAP HANA Housekeeping.

Sichern von SAP HANA

Die SAP HANA Sicherung wird immer durch die Datenbank selber durchgeführt und mittels eines HDBSQL Befehls gestartet. Die Sciherung kann durch einen einzelnen Befehl auf der Kommandozeile, ein Shell Script oder aus dem SAP HANA Cockoit/SAP HANA Studio gestartet werden. Das einzelne Kommando und die Shell Skripte können über eine beliebige Zeitsteuerungssoftware, zum Beispiel den SEP sesam SEPuler, gestartet werden.

Die SAP HANA Archiv Log Sicherung wird durch die Datenbank automatisch gestartet. Es ist nicht möglich oder notwendig die Log Sicherung manuell zu starten.

Die SPA HANA Datenbank Engine nutzt die konfigurierten *.utl Dateien, um über die backint Schnittstelle mit SEP sesam zu kommunizieren.

Starten einer Datenbank Sicherung aus dem HANA Studio (SAP HANA V1 and V2)

Um die Konfiguration zu überprüfen, starten Sie eine Vollsicherung aus dem HANA Studio: Öffnen Sie das SAP HANA Studio, rechtsklicken Sie auf Backup unter der eingerichteten Instanz und wählen Sie im Kontextmenü Back Up.... Wählen Sie dann Backint als Sicherungsziel, wie im Screenshot unten gezeigt.

Hanastudio-startbackup2.jpg

Starten einer Datenbank Sicherung aus der Kommandozeile (SAP HANA V1 and V2)

Sie können eine Datenbank Sicherung manuell durch ein HDBSQL auf der Kommandozeile starten. Für weitere Informationen siehe im SAP Portal die SAP HANA SQL and System Views Reference/SAP HANA SQL Reference Guide for SAP HANA Platform Dokumentation für Ihre spezifische SAP HANA Version.

Einfaches Beispiel für den Start einer Datenbank Sicherung

Ersetzen Sie die -u und -p Parameter mit den Werten Ihres Backup Nutzers und die <SID> und <instance number> gemäß Ihrer SAP HANA Umgebung.

  • SAP HANA V1, vollständige Sicherung, single instance:
  • /usr/sap/<SID>/HDB<Instanznummer>/exe/hdbsql -i <Instanznummer> -n localhost -u SYSTEM -p PASSWORD "BACKUP DATA USING BACKINT ('MyBackIntBackup')"
    

    Die Datenbank Sicherung wird mit dem voran gestellten Prefix MyBackIntBackup gespeichert.

  • SAP HANA V1, vollständige Sicherung, multiple instances, DB TENANT1:
  • /usr/sap/<SID>/HDB<Instanznummer>/exe/hdbsql -i <Instanznummer> -n localhost -d SYSTEMDB -u SYSTEM -p PASSWORD "BACKUP DATA FOR TENANT1 USING BACKINT ('MyBackIntBackup')"
    

    Die Datenbank Sicherung wird mit dem voran gestellten Prefix MyBackIntBackup gespeichert. Vollständige Sicherung der tenant Datenbank TENANT1.

  • SAP HANA V2, vollständige Sicherung, DB SYSTEMDB:
  • /usr/sap/<SID>/HDB<Instanznummer>/exe/hdbsql -i <Instanznummer> -n localhost -d SYSTEMDB -u SYSTEM -p PASSWORD "BACKUP DATA FOR SYSTEMDB USING BACKINT ('MyBackIntBackup')"
    

    Die Datenbank Sicherung wird mit dem voran gestellten Prefix MyBackIntBackup gespeichert. Vollständige Sicherung der Datenbank SYSTEMDB.

  • SAP HANA V2, vollständige Sicherung, DB TD1:
  • /usr/sap/<SID>/HDB<Instanznummer>/exe/hdbsql -i <Instanznummer> -n localhost -d SYSTEMDB -u SYSTEM -p PASSWORD "BACKUP DATA FOR TD1 USING BACKINT ('MyBackIntBackup')"
    

    Die Datenbank Sicherung wird mit dem voran gestellten Prefix MyBackIntBackup gespeichert. Vollständige Sicherung der tenant Datenbank TD1.

Starten einer zeitgesteuerten Datenbank Sicherung mittels eines Scriptes, optional SAP HANA Backup catalog Bereinigung (House keeping) (SAP HANA V2)

Seit dem SEP sesam Client 4.4.3 Beefalo V2 stellt SEP eine nützliches bash Script für die Sicherung von SAP HANA V2 Datenbanken, mit optionaler Backup catalog Bereinigung (House keeping), bereit.

Die Bereinigungsfunktion löscht aus dem SAP HANA internen SAP HANA Backup catalog Einträge in Relation zu den in SEP sesam verfügbaren SAP HANA Sicherungen. Alle SAP HANA Datenbank Sicherungen, die älter sind als die älteste in SEP sesam verfügbare SAP HANA Sicherung (SAP HANA Backup ID = BID) werden aus dem SPA HANA Backup catalog entfernt.

Das Script erhält die Informationen über die älteste in SEP sesam verfügbare Sicherung von SEP sesam Server oder von einer lokalen Datei auf dem SAP HANA host. Diese Datei wird durch SEP sesam nach jedem FULL (vollständige Sicherung) einer Datenbank erzeugt.

Information sign.png Anmerkung
  • Das Script entfernt ALLE Einträge aus dem SAP HANA Backup catalog, auch Einträge von Sicherungen, die in das lokale Dateisystem erfolgt sind, wenn deren BID älter ist, als die älteste in SEP sesam verfügbare BID.
  • Das Script entfernt NICHT die Sicherungsdateien aus dem lokalen Dateisystem.

Für weitere Informationen siehe SAP HANA SQL Reference Guide for SAP HANA Platform: SQL command BACKUP CATALOG DELETE Statement. Wählen Sie die für Ihre SAP HANA Version gültige Dokumentation aus.

Das Script sbc_hana.sh befindet sich in /opt/sesam/bin/sesam. Es ist ein editierbares bash Script welches mit unterschiedlichen Parameter aufgerufen werden kann.

Script Syntax

sbc_hana.sh <ACTION> <OPTIONS> <HANA>
Available actions:
            -b  backup (default)
            -A  purge: HANA backup catalog housekeeping

         OPTIONS:
             for backup
               -l  Level (full/diff/incr)
               -U  User or user key
               -P  Password for a user
               -o  purge: Start HANA backup catalog housekeeping after a FULL backup
               -C  SEP sesam Server: SEP sesam Server to contact for housekeeping
               -J  Task event: Related backup event for housekeeping
               -j  Task: Related backup task for housekeeping
 

     for housekeeping
               -U  User or user key
               -P  Password for user
               -s  HANA backup ID (BID)
               -C  SEP sesam Server: SEP sesam Server to contact for housekeeping
               -J  Task event: Related task event for housekeeping
               -j  Task: Related task for housekeeping

         HANA
          <SID>/<INSTANCE>/<DATABASE>

         sbc_hana.sh -b -l <full|diff|incr> -U  <user> -P  <password> <SID>/<instance>/<DB>

Beispiele Sicherung

  • FULL Sicherung der Datenbank PRD mit SID HDB und Instanz 99:
  • sbc_hana.sh -b -l full -U bckadm -P secret HDB/99/PRD
    

    Ein Nutzer mit Zugriff auf SYSTEMDB ist bckadm und sein Passwort ist secret.

  • Incrementelle Sicherung der Datenbank DEV mit SID HX4 und Instanz 01:
  • sbc_hana.sh -b -l incr -U bckuserkey H4X/01/DEV
    

    Der Nutzer Key für den Zugriff auf die SYSTEMDB ist bckuserkey.

Beispiele Sicherung mit SAP HANA Backup catalog Bereinigung (housekeeping)

  • FULL Sicherung mit Bereinigung der Datenbank PRD mit SID HDB und Instanz 99:
  • sbc_hana.sh -b -l full -o purge -C backup-srv -j HANA-PRD -U bckadm -P secret HDB/99/PRD
    

    Der Nutzer mit Zugriff auf die SYSTEMDB ist bckadm mit Passwort secret, SEP sesam Server ist backup-srv und der Sicherungsaufrag ist HANA-PRD (die älteste FULL Sicherung wird vom SEP sesam Server abgefragt).

  • FULL Sicherung mit Bereinigung der Datenbank PRD mit SID HDB und Instanz 99:
  • sbc_hana.sh -b -l full -o purge -U bckadm -P secret HDB/99/PRD
    

    Der Nutzer mit Zugriff auf die SYSTEMDB ist bckadm mit Passwort secret (die älteste FULL Sicherung wird aus der lokalen Datei ausgelesen, diese wurde beim letzten FULL durch SEP sesam erzeugt).

Beispiele für SAP HANA Backup catalog Bereinigung (housekeeping), ohne Sicherung

  • Bereinigung für Datenbank DEV mit SID HX4 und Instanz 01:
  • sbc_hana.sh -A purge -C backup-srv -j HANA-DEV -U bckuserkey H4X/01/DEV
    

    Der Nutzer Key für den Zugriff auf die SYSTEMDB ist bckuserkey, SEP sesam Server ist backup-srv und der Sicherungsauftrag ist HANA-DEV (die älteste FULL Sicherung wird vom SEP sesam Server abgefragt).

  • Bereinigung für Datenbank DEV mit SID HX4 und Instanz 01:
  • sbc_hana.sh -A purge -U bckuserkey H4X/01/DEV
    

    Der Nutzer Key für den Zugriff auf die SYSTEMDB ist bckuserkey (die älteste FULL Sicherung wird aus der lokalen Datei ausgelesen, diese wurde beim letzten FULL durch SEP sesam erzeugt).

  • Bereinigung für Datenbank DEV mit SID HX4, Instanz 01 und Backup ID 1567001886606:
  • sbc_hana.sh -A purge -U bckuserkey -s 1567001886606 H4X/01/DEV
    

    Der Nutzer Key für den Zugriff auf die SYSTEMDB ist bckuserkey. Das Script entfernt alle Einträge aus dem SAP HANA Backup catalog, die älter sind als die BID 1567001886606.

Zeitgesteuerter Start des Scripts

Sie können den Start des Skripts planen, indem Sie ein Befehlstermin in der SEP sesam GUI konfigurieren: GUI -> Konfiguration -> Befehl -> Neu -> Name: unique name. Wie im Screenshot unten gezeigt, muss der Benutzer Root sein. Der Befehl muss unter /opt/sesam/bin/sesam ausgeführt werden.

Hana-commands.jpg


Ein Befehlstermin führt das Sicherungskript aus. Allgemeine Informationen zur Konfiguration von Befehlsterminen finden Sie unter Erstellen eines Befehlstermins.

Starten einer zeitgesteuerten Datenbank Sicherung unter Verwendung eines Scripts (SAP HANA V1)

Zum Einrichten einer zeitgesteuerten Sicherung folgendes durchführen:

  1. Um geplante vollständige Sicherungen zu erstellen, erzeugen Sie die Datei hdbbackup.sh mit vi oder vim und fügen Sie dann eines der folgenden HANA-Backup-Skripte ein (abhängig von Ihrer SAP HANA-Installation: Einzel- oder Mehrfachinstanz).
  2. Nur SAP HANA Einzelinstanzinstallationen:

    #!/bin/sh
    # Beispielskript zum Starten einer vollständigen SAP HANA-Datenbanksicherung
    
    # Erstellen Sie ein eindeutiges Sicherungspräfix mit dem aktuellen Zeitstempel.
    PREFIX="COMPLETE_DATA_BACKUP_`date "+%Y-%m-%d_%H-%M-%S"`_`hostname -s`"
    echo "Backup Prefix is: $PREFIX"
    
    # Starten Sie die Sicherung via hdbsql Abfrage
    echo "Starting backup via hdbsql..."
    
    /usr/sap/<SID>/HDB<InstanceNumber>/exe/hdbsql -i 0 -n localhost -u SYSTEM -p PASSWORD" BACKUP DATA USING BACKINT ('$PREFIX')"
    # -i <instanceNumber>, -n <node>, -u <dbuser>
    # Nur für Multi Tenancy: -d <database> muss hinzugefügt werden und der SQL-Befehl lautet "BACKUP DATA FOR <tenant_db_name> USING BACKINT ('$PREFIX')".
    # Mögliche Sicherungsmethoden sind DIFFERENTIAL und INCREMENTAL. --> Beispiel: "BACKUP DATA DIFFERENTIAL[FOR <tenant_db_name>] USING BACKINT ('$PREFIX'_DIFF)"".
    
    # Sammeln Sie den Exit-Code von hdbsql und übergeben Sie ihn als Exit-Code des Sicherungsskripts.
    EXIT_CODE=$?
    exit $EXIT_CODE
    
    1. Ändern Sie im obigen Beispielskript den Text in rot entsprechend Ihren Einstellungen.
      • <SID>/HDB<InstanceNumber> – Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Verzeichnis verwenden.
      • -u SYSTEM -p PASSWORD – Geben Sie den Benutzernamen des Systembenutzers (üblicherweise SYSTEM) und das Passwort an.
    2. Speichern Sie die Skriptdatei, um Ihre Änderungen beizubehalten.
    3. Ändere die Berechtigung auf das Skript mit "chmod 700 hdbbackup.sh".

    SAP HANA Mehrfachinstanzinstallation:

    #!/bin/sh
    # Beispielskript zum Starten einer vollständigen SAP HANA-Datenbanksicherung
    
    # Erstellen Sie ein eindeutiges Sicherungspräfix mit dem aktuellen Zeitstempel.
    PREFIX="COMPLETE_DATA_BACKUP_`date "+%Y-%m-%d_%H-%M-%S"`_`hostname -s`"
    echo "Backup Prefix is: $PREFIX"
    
    # Starten Sie die Sicherung via hdbsql Abfrage
    echo "Starting backup via hdbsql..."
    
    #Sicherung der ersten Instanz über die System DB
    /usr/sap/H02/HDB10/exe/hdbsql -i 00 -n localhost -d SYSTEMDB -u SYSTEM -p PASSWORD "BACKUP DATA FOR TDW USING BACKINT ('$PREFIX')"
    #Die folgenden Zeilen sind Beispiele für die Sicherung weiterer Instanzen. Falls Sie diese brauchen, entfernen Sie das #.
    #/usr/sap/H02/HDB10/exe/hdbsql -i 00 -n localhost -d SYSTEMDB -u SYSTEM -p PASSWORD #"BACKUP DATA FOR TD1 USING BACKINT ('$PREFIX')"
    #/usr/sap/H02/HDB10/exe/hdbsql -i 00 -n localhost -d SYSTEMDB -u SYSTEM -p PASSWORD #"BACKUP DATA FOR TD2 USING BACKINT ('$PREFIX')"
    #Sicherung der SYSTEMDB
    /usr/sap/H02/HDB10/exe/hdbsql -i 00 -n localhost -d SYSTEMDB -u SYSTEM -p PASSWORD "BACKUP DATA FOR SYSTEMDB USING BACKINT ('$PREFIX')" 
    # Sammeln Sie den Exit-Code von hdbsql und übergeben Sie ihn als Exit-Code des Sicherungsskripts.
    EXIT_CODE=$?
    exit $EXIT_CODE
    
    1. Ändern Sie im obigen Beispielskript den Text in rot entsprechend Ihren Einstellungen:
      • H02/HDB10 – Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Verzeichnis verwenden.
      • -u SYSTEM -p PASSWORD – Geben Sie den Benutzernamen des Systembenutzers (üblicherweise SYSTEM) und das Passwort an.
      • TDW – der tatsächliche Name der Instanz/DB
    2. Speichern Sie die Skriptdatei, um Ihre Änderungen beizubehalten.
    3. Ändere die Berechtigung auf das Skript mit "chmod 700 hdbbackup.sh".
  3. Der zeitgesteuerte Start des Scripts erfolgt durch das Einrichten eines Befehlstermins in der SEP sesam GUI, so wie beschrieben in Zeitgesteuerter Start des Scripts.
  4. Sie müssen auf das SAP HANA-System warten - die SEP sesam-Ergebnistabelle zeigt eine Information über die abgeschlossene Vollsicherung an (Ende Sicherungszeit).