4 4 3 Beefalo:VMware Sandbox Rücksicherung

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 4 4 3 Beefalo:VMware Sandbox Restore and the translation is 94% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2022. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Icon archived docs.png Dies ist nicht die neueste Version der SEP sesam Dokumentation und bietet daher keine Informationen über die in der neuesten Version eingeführten Funktionen. Weitere Informationen zu SEP sesam Releases finden Sie unter SEP sesam Release Versionen. Die neueste Dokumentation finden Sie in der aktuellen VMware Sandbox Rücksicherung für die neue Version.

Übersicht

Ab SEP sesam V. 4.4.3 Beefalo können Sie die Online-Rücksicherung der VMware-Sandbox über den Rücksicherungsassistenten (wenn Sie die entsprechenden Berechtigungen haben, siehe Rücksicherungsassistent) verwenden, um Tests in einer isolierten virtuellen Umgebung ohne Netzwerkzugang zur Produktion durchzuführen. Sie können die SEP sesam Sandbox für VMware als Testumgebung verwenden, in der Sie eine oder mehrere virtuelle Maschinen (VMs) wiederherstellen und starten können, Probleme mit VMs beheben, neue Software, Aktualisierungen und Patches installieren, die VM-Sicherungen verifizieren usw.

Sie möchten z.B. überprüfen, ob die Rücksicherungen funktionieren, also richten Sie einen Auftrag zur Überprüfung der Active Directory (AD)-Rücksicherung und eine weitere zur Überprüfung der Exchange-Rücksicherung ein.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie über ausreichende Rücksicherungsberechtigungen und Zugriffsrechte verfügen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie ein anderes Netzwerk für die Rücksicherung der Sandbox verwenden, um IP-Adresskonflikte zu vermeiden, da die ursprüngliche VM in der Regel noch aktiv ist.

Zugriff auf den Rücksicherungsassistenten

Sie können den Rücksicherungsassistenten von der SEP sesam GUI aus aufrufen, indem Sie auf das Web UI Rücksicherungsassistent-Symbol in der Symbolleiste klicken, über Aktivitäten -> Rücksicherungsassistent, oder indem Sie die folgenden Informationen in die Adresszeile des Browsers eingeben:

http://[sesamserver]:11401/sep/ui/restore/

Information sign.png Anmerkung
Wenn sie nicht auf den Online-Rücksicherungsassistenten zugreifen können, überprüfen Sie, ob Ihnen die Berechtigung zur Onlinerücksicherung erteilt wurde. Weitere Informationen finden sie unter Über Authentifizierung und Autorisierung.

Verwenden der Sandbox-Rücksicherung

Mit 4.4.3. Beefalo V2 bietet der Rücksicherungsassistent grundlegende und erweiterte Funktionen für die Online-Sandbox-Rücksicherung. Das Umschalten zwischen dem Basis- und dem erweiterten Modus ist über das Menü Einstellungen (-> UI Modus) möglich, siehe Auswahl des UI Modus.

Die grundlegenden Sandbox-Rücksicherungsoptionen decken die häufigsten Rücksicherungsfälle ab und sind die empfohlene Methode zur Durchführung einer Rücksicherung.

Sandbox-Rücksicherung im Basis-UI Modus

  1. Öffnen Sie den Rücksicherungsassistenten in Ihrem Browser.
  2. Wählen Sie im Fenster Start unter den virtuellen Maschinen VMware vSphere die Option Sandbox Rücksicherung und klicken Sie auf Weiter.
  3. Restore assistant start Beefalo de.jpg

  4. Wählen Sie im Fenster Quelle den entsprechenden vSphere-Server und die virtuelle Maschine. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Restore assistant source Beefalo de.jpg

  6. Wählen Sie im Fenster Sicherung das Ziel Auftrag und eine Sicherungs-Version. Wählen Sie die Quelle, die Sie rücksichern möchten, z. B. Configuration und/oder VM Disk. Über die Kalenderfunktion in der oberen rechten Ecke können Sie den Datumsbereich für die angezeigten Sicherungen filtern. Sie können die Sicherungszusammenfassung (Sicherungssatz, Client, Quelle, Status...) überprüfen, indem Sie auf den Link neben Virtuelle Maschine aus Sicherung klicken. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Restore assistant backup Beefalo de.jpg

  8. Wählen Sie das Rücksicherungsziel: vSphere Server, Datacenter und Virtuelle Maschine und wählen Sie dann die entsprechende Ausführungsoptionen: Vorhandene virtuelle Maschine nicht überschreiben, Vorhandene virtuelle Maschine mit neuem Namen anlegen oder Vorhandene virtuelle Maschine überschreiben. Im letzteren Fall können Sie auch auswählen, dass die laufende VM automatisch heruntergefahren wird. Klicken Sie auf Weiter.
  9. Restore assistant target Beefalo de.jpg

  10. Wählen Sie im Fenster Optionen Folgendes aus:
    • Wählen Sie unter den Virtualisierungs-Rücksicherungsoptionen in der Auswahlliste das Ziel Data Mover aus.
    • Wählen Sie unter den Zieloptionen der virtuellen Maschine aus den Auswahllisten den ESX-Server, den Datenspeicher und die Netzwerkschnittstelle(n) aus, die Sie für die Rücksicherung der Sandbox verwenden möchten. Wählen Sie optional den Ordner und/oder Ressourcenpool/vApp aus.
    • Restore assistant options Beefalo de.jpg

    • Wählen Sie unter den Sandbox Prüfungen die gewünschte VM-Uptime aus der Auswahlliste. Sie können entweder die vordefinierten Werte (2, 5, 10 und 15 min) wählen oder VM Uptime nicht verwenden auswählen. Der Parameter VM Uptime: warte für <x> Minuten definiert die Zeit, die einer VM zur Verfügung steht, um geprüft zu werden, bevor sie wieder an ist (aktiv auf einem Host läuft).
    • Klicken Sie unter den Sandbox Prüfungen auf die Schaltfläche Ändern, um die Prüfungen auszuwählen, die durchgeführt werden sollen. Verfügbar sind VM Einschaltstatusprüfung, VM Gasttools Statusprüfung und VM Netzwerk Adressprüfung. Für jede Prüfung können Sie festlegen, ob und wie sie durchgeführt werden soll, und für jede Prüfung können Sie die maximale Zeitspanne festlegen, die bis zum Abschluss der Prüfung gewartet werden soll. Sie können die Schaltflächen Alle Prüfungen deaktivieren oder Alle Standardprüfungen aktivieren verwenden.
  11. Überprüfen Sie im Schritt Abschluss des Rücksicherungsassistenten die Konfiguration Ihres Sandbox-Rücksicherungsauftrags und klicken Sie auf Rücksicherung starten, um die Sandbox-Rücksicherung sofort zu starten.
SEP Tip.png Hinweis
Sie können den Status aller Rücksicherungsaufträge überprüfen, indem Sie auf das Rücksicherungsüberwachung-Symbol klicken (zweites Symbol in der oberen rechten Ecke des Rücksicherungsassistenten). Die Ergebnisse können nach Clients, Aufträge oder Meldungen gefiltert werden.

Sandbox-Rücksicherung im Fortgeschritten-UI Modus

Ab ≥ 4.4.3 Beefalo V2 stehen im erweiterten UI-Modus einige zusätzliche Sandbox-Rücksicherungsoptionen zur Verfügung, mit denen erfahrene Benutzer ihre Rücksicherungssoptionen anpassen, eine Protokoll-Stufe setzen und das Sandbox-Szenario weiter optimieren können. Verwenden Sie das Menü Einstellungen -> UI-Modus, um zwischen dem Basis- und dem fortgeschrittenem Modus zu wechseln.

Die folgenden erweiterten Optionen sind zusätzlich zu den oben aufgeführten Basis-Optionen im Fenster Optionen verfügbar.

Recovery-Optionen – Sandbox Prüfungen

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ändern unter den Recovery Optionen - Sandbox Prüfungen, um die Liste der Aktivierten Recovery Optionen zu öffnen.

Verwenden Sie diese Liste, um weitere Optionen zu definieren oder die vorhandenen Optionen zu ändern und neu anzuordnen:

  • Wenn Sie den Mauszeiger über einen Befehl bewegen, werden zusätzliche Symbole angezeigt, auf die Sie klicken können, um die Liste der Recovery Optionen anzupassen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche neu links neben dem Namen Aktion/Prüfung, um ein neues Argument zu erstellen. Geben Sie den Namen Ihrer Aktion/Prüfung ein oder klicken Sie auf die Schaltflächen Aktionen oder Prüfungen, um die Auswahlliste zu öffnen und die entsprechende Option oder Prüfung auszuwählen. Die Auswahllisten Aktionen und Prüfungen enthalten eine umfangreiche Liste von Befehlen und Optionen, die für verschiedene Sandbox-Rücksicherungsszenarien verwendet werden können. Um zum Beispiel die Betriebszeit der VM zu definieren, geben Sie eine neue Aktion sleep nach der Aktion start ein, in dem Sie aus der Auswahlliste Aktionen die Option sleep: Sleep N seconds wählen und dann die gewünschte VM-Uptime in Sekunden definieren. Zum Beispiel erlaubt sleep=300, dass eine VM 5 Minuten lang geprüft wird, bevor sie wieder gestoppt wird (aktiv auf einem Host läuft).
  • Verwenden Sie die Pfeile nach oben/unten bewegen, um die Reihenfolge der Aktionen/Prüfungen in der Liste neu anzuordnen.
  • Verwenden Sie die Schaltfläche Papierkorb, um die aktuell ausgewählte Option/Prüfung zu entfernen. Die Option/Prüfung wird aus der Liste Aktivierte Recovery Optionen entfernt.
  • Sandbox activated recovery options de.jpg

Optionale Auswahl der Datenquelle

Unter der Optionale Auswahl der Datenquelle können Sie aus den Auswahllisten Ihren bevorzugten Medienpool, Laufwerk, genutzte Medien|Barcode und Schnittstelle einstellen.

Sandbox optional data source de.jpg

Rücksicherungsoptionen

Ein zusätzlicher Satz von Optionen ist unter den Rücksicherungsoptionen verfügbar:

  • Verwenden Sie die Auswahlliste Log verbosity level, um das Rücksicherungsprotokolllevel für Ihren speziellen Client zu ändern, siehe Protokoll Level einstellen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten unter den Rücksicherungsoptionen, um die Transporthierarchie einzustellen, indem Sie die Transportmodi entsprechend Ihren Präferenzen zur Liste der Zugeordnete Transportmodi hinzufügen: Details zu den Transportmodi finden Sie unter Auswählen des besten VMware-Transportmodus für Ihre Umgebung.
  • Verwenden Sie die Rücksicherungsoptionen Server, um zusätzliche Optionen für den SEP sesam Server zu setzen. Überprüfen Sie die verfügbaren Befehle für sm_restore und fügen Sie Ihre ausgewählten Optionen in dieses Feld ein, z.B. sm_restore -v 1 startet eine Rücksicherung mit einem höheren Protokollevel.
  • Sie können den EOL-Parameter für die Rücksicherung angeben (wie lange (in Tagen) der Rücksicherungsauftrag aufbewahrt wird). Wenn Sie diesen Sandbox-Rücksicherungsauftrag als Vorlage verwenden möchten, setzen Sie EOL auf 0 (unendlich), um das Löschen des Auftrags zu verhindern.
  • Wenn ein Pre- oder Post-Skript für den Rücksicherungsauftrag angewendet werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Pre ausführen oder Post ausführen. Für Details siehe Pre/Post Optionen.
  • Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Weiter, um Ihre Konfiguration zu speichern. Verwenden Sie die Schaltfläche Zusammenfassung unten, wenn Sie Ihren Auftrag überprüfen möchten.
  • VMs restore options de.jpg

Sie können den Status Ihrer Rücksicherungsaufträge über Überwachung -> Rücksicherung einsehen. Die Rücksicherungsübersicht enthält detaillierte Informationen über den letzten Lauf der Rücksicherungsaufträge, einschließlich des Auftragsnamen, des Status (erfolgreich, fehlerhaft, in der Warteschlange ...), der Start- und Stoppzeit der letzten Sicherung, der Datengröße, des Durchsatzes, des Clients und der Nachricht.