4 4 3 Beefalo:Aufträge nach Clients

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 4 4 3 Beefalo:Tasks by Clients and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English
<<<Zurück
Aufträge
Benutzer Handbuch
Weiter>>>
Aufträge nach Gruppen


Aufträge nach Clients

Aufträge nach Clients zeigt eine Liste der konfigurierten Standorte mit ihren Clients und den konfigurierten Aufträgen.

Tasks by clients Beefalo de.jpg

Der Status des Sicherungsauftrages wird mit den folgenden Symbolen angezeigt:

Icon Beschreibung
Task state active.png Der Sicherungsauftrag wird ausgeführt (Status: Aktiv).
Task state canceled.png Der Sicherungsauftrag wurde abgebrochen.
Task state error.png Die Sicherung ist mit einem Fehler fehlgeschlagen (Status: Fehlerhaft).
Task state in queue.png Der Sicherungsauftrag ist in der Warteschlange (Status: Wartend).
Task state ok.png Die Sicherung wurde erfolgreich abgeschlossen.
Task state warning.png Während der Sicherung trat eine Warnung auf.
Un read flag.jpg EOL (Backup/Saveset) has expired. The saveset will be deleted with the next purge.
Read flag.jpg EOL (Backup/Saveset) has not yet expired. If the Backup EOL has not yet expired (blue circle) but the Saveset EOL has expired (gray circle), the saveset with the expired Saveset EOL will be deleted. In this example another backup saveset (migrated or replicated) still exists, therefore the backup is not lost.

Wenn Sie auf Eigenschaften klicken oder auf den Sicherungsauftrag doppelklicken, werden alle Details des ausgewählten Auftrages angezeigt.

Information sign.png Anmerkung
Sie können einen bestimmten Auftrag oder eine ganze Auftragsgruppe deaktivieren, ohne sie dauerhaft zu löschen und ohne alle anderen Ereignisse, die sich auf denselben Zeitplan beziehen, zu verhindern. Weitere Informationen finden Sie unter Deaktivieren und Aktivieren von Sicherungsaufträgen und Deaktivieren und Aktivieren von Auftragsgruppen.

Mit einem Rechtsklick auf den Sicherungsauftrag öffnet sich ein Menü mit folgenden Möglichkeiten:

Tasks by clients right-click Beefalo de.jpg

  • Eigenschaften: Zeigt die Eigenschaften des zugehörigen Sicherungsauftrags an.
  • Ergebnisse: Zeigt die letzten Sicherungsdetails für dieses Auftrags an, siehe Eigenschaften einer beendeten Sicherung.
  • Sofortstart: Ermöglicht es Ihnen, einen Prozess manuell zu starten, siehe Sofortstart.
  • Kopieren (nur für Sicherungsauftrag verfügbar): Kopiert den selektierten Sicherungsauftrag.
  • Neuer Standort: Öffnet einen Dialog zur Konfiguration eines neuen Standorts, siehe Konfigurieren des Standorts.
  • Neuer Client: Öffnet einen Dialog zur Konfiguration eines neuen Clients, siehe Konfigurieren der Clients.
  • Neuer Sicherungsauftrag: Öffnet einen Dialog zum Konfigurieren eines neuen Sicherungsauftrags.
  • Neuer Rücksicherungsauftrag: Öffnet zur Konfiguration eines neuen Rücksicherungsauftrages den Rücksicherungsassistenten, wie unter Rücksicherung beschrieben. Wenn Sie die Rücksicherung von diesem Speicherort aus wählen, werden bestimmte Parameter voreingestellt. Außerdem wird automatisch ein Aufgabenname vergeben.
  • Löschen: Löscht einen Auftrag aus SEP sesam.

Erstellen eines neuen Sicherungsauftrages

Tasks new backup task Beefalo V2 de.jpg

Wenn Sie einen neuen Sicherungsauftrag erstellen, geben Sie die folgenden Einstellungen an:

  • Auftragsname: Geben Sie den Namen für den Sicherungsauftrag ein. Wenn Sie die Quelle durch Browsen angeben, wird der Auftragsname automatisch festgelegt.
  • Auftragstyp: Wählen Sie den entsprechenden Auftragstyp aus der Dropdown-Liste aus. Der Standardauftragstyp ist Pfadsicherung (Dateien, Verzeichnisse). Durch die Auswahl der Quelle wird der Auftragstyp automatisch eingestellt.
  • Client: Wählen Sie den Host (Client) aus, der gesichert werden soll.
  • Quelle: Klicken Sie auf die Schaltfläche Browser, um die Quelle Ihrer zu sichernden Daten festzulegen. Wenn Sie einzelne Dateien sichern möchten, können Sie entweder nach Verzeichnissen und Dateien suchen, die Sie in das Backup aufnehmen möchten, oder deren Namen gefolgt von einem Komma eingeben (C:/Program Files/SEPsesam/var/db,C:\Users\AA\Documents\references). Typischerweise werden durch Auswahl der Quelle die Auftragstyp und der Auftragsname automatisch gesetzt. Einige wenige spezielle Auftragstypen sind seltene Ausnahmen und erfordern daher eine manuelle Auswahl des entsprechenden Typs und die Angabe des Auftragnamens.
  • Information sign.png Anmerkung
    Bei Verwendung eines Netware NSS-Dateisystems unter Linux OES befinden sich die NSS-Volumes üblicherweise unter dem Linux-Pfad /media/nss.
  • Ausschlussliste: Geben Sie optional die Dateinamen oder Muster an, die Sie von der Sicherung ausschließen möchten. Details zu den verschiedenen Ausschlussmöglichkeiten finden Sie unter Erstellen einer Ausschlussliste.
  • Information sign.png Anmerkung
    Wenn Sie ein bestimmtes Verzeichnis ausschließen wollen, geben Sie den vollständigen Pfadnamen ein. Mehrere Excludes werden durch Kommata getrennt.

    Der einfachste Weg, die spezifischen Dateien oder Ordner für die Sicherung einzubinden oder von der Sicherung auszuschließen, ist die Verwendung der großen Durchsuchen-Schaltfläche (neben den Feldern Quelle und Ausschlussliste) und Ihre Sicherungsquelle und die auszuschließenden Dateien im Fenster Client Dateienübersicht auszuwählen.

    Task client browser Beefalo V2 de.jpg

    Die Client Dateiübersicht ist eine Art plattformübergreifender Datei-Explorer. Er zeigt nicht nur Dateien und Verzeichnisse in der Baumansicht an, sondern auch Datenbanken, Pipes, Sockets, Character- oder Block-Devices, wenn sie für die Datensicherung relevant sind. Ein Fortschrittsbalken dient zur Überwachung der resultierenden Zeichenkette, die einen Überlauf der möglichen Listen-bzw. Ausschlusslistenlänge verhindert. Über die Schaltfläche Legende erscheint ein Dialog mit einer kurzen Beschreibung der Symbole.

  • Kommentar: Optional können Sie zusätzliche Informationen über die Sicherung hinzufügen.
  • Neu anlegen: Sie können mehrere Aufgaben dieses Clients gleichzeitig anlegen.
  • Keine Ausführung: Wenn dieser Auftrag aus technischen oder anderen Gründen von der Sicherung ausgeschlossen werden muss, können Sie ihn deaktivieren, indem Sie diese Option aktivieren. Wenn diese Option aktiviert ist, wird die Sicherung dieses Auftrags erst gestartet, wenn er wieder entsperrt wurde, auch wenn er für die Sicherung geplant ist.
  • Über Dateisystemgrenzen: Nur gültig für Unix-Systeme. Auf andere Partitionen, die über symbolische Links in das Dateisystem eingebunden sind, kann zugegriffen werden.
  • Von über NFS bereitgestellte Daten: Folgt und speichert Mount-Punkte, die sich auf einem anderen Host-System von NFS befinden.
  • Sicherung über LVM: Löst automatisch einen Snapshot aus, wenn sich die Sicherungsquelle auf einem LVM-Volume befindet.
  • Sicherung über VSS: Aktiviert die Verwendung des Microsoft Volume Shadowcopy Service. Es funktioniert nur auf Windows-Betriebssystemen mit installierten VSS-Diensten.
Optionen

Die Optionen Pre/Post bieten die Möglichkeit, einen vordefinierten Vorgang vor (Pre) und/oder nach (Post) der Sicherung/Rücksicherung festzulegen. Die Einstellung von Pre/Post-Aktionen für Sicherung und/oder Rücksicherung an oder aus wird global angewendet.

Task options Beefalo V2 de.jpg

Pre/Post sind SEP sesam konfigurierbare Schnittstellen, die für Systemadministratoren gedacht sind. Sie werden auf dem SEP sesam Client ausgeführt (beachten Sie, dass der SEP sesam Server immer auch ein Sicherungs-Client ist) und führen zusätzliche Aktionen durch (z.B. Export einer Datenbank, Neustart einer Datenbank, Versenden von E-Mails), bevor eine Sicherung oder Rücksicherung gestartet wird oder nachdem eine Sicherung oder Rücksicherung gemäß den vom Benutzer spezifizierten Befehlen beendet wurde.

Information sign.png Anmerkung
Um eine Pre/Post-Schnittstelle zu verwenden, müssen Sie diese zunächst aktivieren und eigene Befehle erstellen. Schnittstellen können in der GUI aktiviert werden: Klicken Sie in der Menüleiste auf Konfiguration -> Schnittstellen -> wählen Sie die Schnittstelle, die Sie aktivieren möchten und den Client aus. Das Fenster für das Schnittstellenskript öffnet sich, in dem Sie die gewünschte Aktion konfigurieren können. Klicken Sie anschließend auf Sichern, um die Schnittstelle zu aktivieren. Die Schnittstelle wird im <SESAM_ROOT>/bin/sesam Verzeichnis gespeichert. Weitere Details finden Sie unter Pre- und Post-Skripte verwenden.

Pre/Post: Sicherung

  • Pre ausführen: Führen Sie das Pre-Skript vor der eigentlichen Sicherung aus.
  • Sicherung trotz Pre-Fehler starten: Erzwingt den Start eines Sicherungsauftrages, auch wenn die Pre-Kommandos nicht korrekt ausgeführt wurden.
  • Post ausführen: Führt das Postscript aus, nachdem die Sicherung abgeschlossen ist.
  • Post trotz Sicherungs fehler starten: Erzwingt die Ausführung des Postscripts nach einem fehlerhaften Sicherung.

Pre/Post: Rücksicherungen

  • Pre ausführen: Führen Sie das Pre-Skript aus, bevor die Rücksicherung gestartet wird.
  • Rücksicherung trotz Pre-Fehler starten: Erzwingt die Fertigstellung eines Rücksicherungsauftrages, auch wenn das Skript vor dem Befehl nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurde.
  • Post ausführen: Führt das Postscript aus, nachdem die Rücksicherung abgeschlossen ist.
  • Post trotz Rücksicherungsfehler starten: Erzwingt die Ausführung des Post-Skripts nach einer fehlerhaften Rücksicherung, z.B. wird eine angehaltene Datenbank wiederhergestellt, obwohl der Rücksicherungsauftrag fehlgeschlagen ist.

Zusätzliche Aufrufargumente

Unter Zusätzliche Aufrufargumente -> Sicherungsoptionen/Rücksicherungsoptionen können Sie zusätzliche Parameter angeben, die vom Standard-Sicherungs-/Rücksicherungsverfahren abweichen (z.B. -v 3 für eine detailliertere Protokollierung).

Verschlüsselung & Komprimierung

Unter Verschlüsselung & Komprimierung können Sie eine Verschlüsselung auswählen und festlegen, ob Ihre Daten komprimiert werden sollen.

Task encryption Beefalo V2 de.jpg

Kryptographie

  • Verschlüsselung: Wählen Sie diese Option, wenn der Datenstrom verschlüsselt werden soll. Sie können zwischen 64-Bit Blowfish oder 256-Bit AES-Verschlüsselung wählen. Beachten Sie, dass die Daten vom Client verschlüsselt werden, d.h. er trägt die (Prozessor-)Last. Zusätzlich verlangsamt die Verschlüsselung den Datentransfer erheblich. Sie können entscheiden, ob der Verschlüsselugskey in der SEP sesam Datenbank gespeichert werden soll oder nicht. Sollte er nicht in der Datenbank gespeichert sein, wird der SEP sesam bei jedem Wiederherstellungsereignis dieses Auftrags nach dem Passwort fragen.
  • Information: Informationen zur Einstellung/Auswahl eines Verschlüsselungskeys.
  • Neues Schlüsselwort: Geben Sie Ihr Verschlüsselungskennwort an.
  • Schlüssel wiederholen: Geben Sie Ihr Verschlüsselungskennwort erneut ein - geben Sie es manuell ein, nicht ausschneiden und einfügen.
Information sign.png Anmerkung
Das Passwort für die Verschlüsselung muss aus mindestens 1 und maximal 27 Zeichen bestehen und darf keine Sonder- oder Leerzeichen enthalten.

Komprimierung (nur verfügbar für Windows)

Die Komprimierung ist auf Bandlaufwerken standardmäßig aktiviert. Wenn die Hardware nicht in der Lage ist, die Komprimierung durchzuführen, kann hier eine Komprimierung aktiviert werden.

OS Zugriff

Ab SEP sesam 4.4.3 Beefalo V2 wird der Reiter OS Zugriff zur Angabe der Zugangsdaten für den Zugriff auf die Ressourcen auf dem Zielclient verwendet. Wenn Sie die Zugangsinformationen bereits bei der Konfiguration des Clients oder seines Standorts angegeben haben, wählen Sie einen vorhandenen Zugangsdatensatz aus der Auswahlliste. Andernfalls klicken Sie auf Neu und geben Sie die Zugangsinformationen für den Ziel-Client ein. Verwenden Sie das Format DOMAIN\USER für Domänenzugänge oder HOST\USER für lokale Konten.
Sie können die vorhandenen Zugangsdaten ändern, indem Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten klicken.

Tasks OS access Beefalo V2 de.jpg

Auftragsgruppen

Im Reiter Auftragsgruppen können Sie den Auftrag direkt einer oder mehreren bereits konfigurierten Auftragsgruppen zuweisen.

Tasks task groups Beefalo V2 de.jpg

Auftragsgruppen zeigt die Liste aller existierenden Auftragsgruppen in Ihrer SEP sesam Umgebung an. Wenn Sie eine Aufgabe zu einer oder mehreren der bereits konfigurierten Auftragsgruppen hinzufügen möchten, klicken Sie auf das Häkchen neben der Gruppe. Wenn Sie verwandte Aufträge in Gruppen organisieren, können Sie Ihre Sicherungsplanung vereinfachen. Details finden Sie unter Hinzufügen eines Auftrages zu einer Auftragsgruppe.

Zeitpläne

Im Reiter Zeitpläne können Sie den Auftrag direkt einem oder mehreren bereits konfigurierten Zeitpläne zuweisen.

Task schedules Beefalo V2 de.jpg

Zeitpläne zeigt die Liste aller konfigurierten Zeitpläne in Ihrer SEP sesam Umgebung an. Wenn Sie einen Auftrag zu einem oder mehreren der bereits konfigurierten Zeitpläne hinzufügen möchten, klicken Sie zunächst auf das Häkchen neben dem Zeitplan und wählen Sie dann den Zielmedienpool aus der Dropdown-Liste aus. Details zur Terminierung finden Sie unter Über die Terminplanung.

Zusätzliche Reiter in den Sicherungsauftragseigenschaften

In den Eigenschaften des Sicherungsauftrag können je nach Auftragstyp abhängig vom Client zusätzliche Reiter angezeigt werden (z.B. Micro Focus SMS, Exchange Zugang, Citrix XenServer, PostgreSQL usw.).

Der Reiter Micro Focus SMS wird nur bei Linux-Clients angezeigt, die als Datamover für Micro Focus Open Enterprise Server (früher Novell OES) Clients verwendet werden können. Es ist möglich, jedem Sicherungsauftrag eine andere Anmeldung am eDirectory zu gewähren.

Micro Focus tab Beefalo de.jpg

Siehe auch

Erstellen eines SicherungsauftragesDeaktivieren und Aktivieren von SicherungsaufträgenDeaktivieren und Aktivieren von AuftragsgruppenHinzufügen eines Auftrages zu einer AuftragsgruppeÜber die Terminplanung


Copyright © SEP AG 1999-2020. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.