4 4 3 Beefalo:Schritt 4: Medien - Datenträger

From SEPsesam
This page is a translated version of the page 4 4 3 Beefalo:Step 4: Media - Data Carriers and the translation is 100% complete.
Other languages:
<<<Zurück
Schritt 3: Speicherhardware - Laufwerke und Lader
Benutzer Handbuch
Weiter>>>
Schritt 5: Aufträge - was soll gesichert werden?


Schritt 4: Medien - Datenträger

Um Medien (Bandmedien, Wechseldatenträger usw.) für SEP Sesam vorzubereiten, müssen sie initialisiert werden. Jedes Medium erhält eine eindeutige Kennung, das sog. Label, das während der physikalischen Initialisierung an den Anfang des Mediums geschrieben wird und während Sicherungs- und Rücksicherungsvorgängen zur Identifikation verwendet wird.

SEP sesam erzeugt Label des Formats <Medienpool_Name>nnnnn. Medien gehören zu einem Pool, wo sie nacheinander nummeriert werden. Nach der Installation wird ein Medienpool mit dem Namen SEP sesam Server erstellt. Ein Medienpool kann unter Auswahl -> Komponenten -> Medienpools -> Neuer Medienpool erzeugt werden. Details finden Sie unter Konfigurieren eines Medienpools.

  • Geben Sie im Feld Name einen aussagekräftigen Namen für den Medienpool an.
  • Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Laufwerkgruppe die entsprechende Gruppe aus, an die ein Medienpool angehängt werden soll (z.B. Tape_Drives, RDS_LTO_Dives, etc.).
  • Im Feld Aufbewahrungszeit legen Sie die Zeitspanne fest, für die alle Medien im jeweiligen Medienpool geschützt sind, nachdem Daten auf das Medium geschrieben wurden, wodurch die Sicherungssätze beibehalten und zur Wiederherstellung zur Verfügung stehen. Die Aufbewahrungszeit wird in Tagen definiert. Details finden Sie unter Bandmedium EOL.

New media pool Beefalo V2 de.jpg

SEP sesam verwendet nur Medien, die in Medienarchiven registriert sind. Um Medien in ein Medienarchiv aufzunehmen, gehen Sie zu Auswahl -> Komponenten -> Medien -> klicken Sie im Inhaltsbereich auf Neues Medium (Neuaufnahme). Das Fenster Neuaufnahme eines Mediums erscheint.

Add new medium Jaglion de.jpg

Wählen Sie den Medienpool aus, dem Sie das Medium hinzufügen möchten. Danach konfiguriert SEP sesam ein neues Medium. Standardmäßig werden die Optionen Ohne Initialisierung übernehmen und Nächsten Nummer automatisch vergeben ausgewählt, so dass SEP sesam eine laufende Nummer für das Label bestimmen, das Medium initialisieren und in die Datenbank einfügen kann.

SEP Tip.png Hinweis
Wenn Sie eine große Anzahl von Medien auf einmal einem Lader hinzufügen möchten, verwenden Sie die automatisierte Methode; Füllen Sie das Magazin mit Rohmedien und gehen Sie dann zu Auswahl -> Lader Rechtsklick auf den Ziellader und klicken Sie auf Archivabgleich. Details finden Sie unter Erstellen des Archivabgleichs.

Das Fenster Archivabgeleich wird geöffnet.

Archive adjustment Jaglion de.jpg

In V. ≥ Jaglion ist der entsprechende Medienpool bereits ausgewählt. In älteren Versionen müssen Sie diesen manuell auswählen. Definieren Sie die Anzahl der Medien von 0 bis n (z.B. für 6 Medien 0 bis 5). Wählen Sie dann die Option Automatische Neuaufnahme, wählen Sie den entsprechenden Bandtyp und klicken Sie auf Start.

Sie finden die neu erstellten Medien unter Auswahl -> Komponenten -> Medien.

Siehe auch

MedienpoolsKonfigurieren eines MedienpoolsMedienErstellen des ArchivabgleichsAutomatic Retention (EOL) Management


Copyright © SEP AG 1999-2023. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.