4 4 3 Beefalo:Sicherungen nach Status

From SEPsesam
This page is a translated version of the page 4 4 3 Beefalo:Backups by State and the translation is 100% complete.
<<<Zurück
Alle Ergebnisse nach Status
Benutzer Handbuch
Weiter>>>
Rücksicherungen nach Status


Sicherungen nach Status

Unter Job Status -> Sicherungen können Sie die Details aller durchgeführten Sicherungen überprüfen, wie z.B. Status, Sicherungs-EOL, Datengröße, Durchsatz, etc. Sie können Sicherungsvorgänge nach Zeit, Client oder Standort, nach Status und/oder nach Ereignistyp filtern.

Anmerkung
Sie können die Details Ihrer Sicherungen online überprüfen mit der Web UI. Details finden Sie unter SEP sesam Web UI.


Die Reihenfolge der Spalten kann durch Ziehen und Ablegen ausgewählter Spalten beliebig geändert werden. Beim Auswählen einer Sicherung und Drücken auf Eigenschaften oder bei einfachem Doppelklick auf die Sicherung können Sie sich die Details zu einer konkreten Sicherung anzeigen lassen. Eine aktive Sicherung kann abgebrochen werden, indem Sie sie auswählen und auf Abbrechten drücken.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenüberschrift klicken, erscheint ein Popup-Menü:


Hier können Sie die Größe der Spalten ändern, alle ausgeblendeten Spalten anzeigen oder angezeigte Spalten verändern. Durch Aktivieren von Spaltenauswahl können Sie einfach die entsprechenden Kontrollkästchen aktivieren, um festzulegen, welche Spalten angezeigt werden.


Ansichtsmodus

Mit der Schaltfläche Ansichtsmodus können Sie zwischen der Tabellenansicht und der Baumansicht umschalten und die Zustände derselben Sicherungsaufträge in einem Element gruppieren.

  • Baumansicht: Die SEP sesam Standardansicht zeigt den Status einzelner Sicherungsaufträge, die in einer hierarchischen Ansicht zusammengefasst sind.
  • Tabellenansicht: Eine einfache flache Ansicht, die den Status einzelner Sicherungsaufträge nacheinander anzeigt.
  • Gruppierung: Sie können die gelaufenen Sicherungen nach verschiedenen Kriterien gruppieren (Nach Auftrag gruppieren, Nach Auftrag und Datum gruppieren oder Nach Auftrag gruppieren mit Datums Untergruppen) und ihren aktuellen Status anzeigen. Die Gruppierung ermöglicht es Ihnen, den Erfolg von Sicherungsaufträgen schnell zu überprüfen (nützlich für Sicherungen, die mehrmals täglich ausgeführt werden und eine große Anzahl von Sicherungsaufträgen an einem Tag erzeugen, wie z.B. SAP HANA oder Oracle). Beachten Sie, dass Sie den Status eines gruppierten Auftrags durch die Farbe der Statusspalte erkennen können. Wenn die Gruppierung Sicherungsaufträge mit unterschiedlichen Status enthält, wird das Symbol in zwei Farben dargestellt. Ein Quadrat mit Grün oben und Rot unten bedeutet beispielsweise, dass der letzte Lauf des Auftrags erfolgreich war, während ein vorheriger mit Fehlern endete.


Hinweis
In einigen Fällen wird die aktualisierte Ansicht nicht angezeigt, wenn Sie nur auf die Schaltfläche Aktualisieren klicken. Sie können den GUI-Cache-Speicher löschen, indem Sie ein Force Refresh verwenden: Drücken Sie die Taste Shift und Klicken dann Aktualisieren, um die Ansicht neu zu laden.

Filter

Der Filter befindet sich oben rechts im Fenster. Sie können die Aufträge nach Datum, Client oder Standort, nach ihrem Status, nach Auftragsname und/oder nach Ereignistyp filtern.

Anmerkung
Das Kontrollfenster Alle Server ist nur für die SEP sesam Master GUI sichtbar. Mit dieser Option kann der Systemadministrator bestimmte SEP sesam Server für die Anzeige und Ausführung auswählen.
Filter: Zeitraum und Client

Verwenden Sie Zeitraum und Clients, um Sicherungsaufträge nach Datum, Clients und/oder Standort zu filtern.


Zeitraum (Sesamtag): Verwenden Sie das Datumsbereichsangabe von/bis, um den Zeitraum für die angezeigten Sicherungen anzugeben.

Filter:

  • Standort: Filtert die Sicherungen nach dem angegebenen Standort.
  • Client: Filtert die Sicherungen nach dem ausgewählten einzelnen Client.
  • Alle Server: Der Wechsel ist nur in einer Master-GUI-Umgebung relevant und dient dann zur Anzeige der Sicherungen aller Server, die mit der Master-GUI verwaltet werden.
Filter: Status

Verwenden Sie den Filter Status, um die Sicherungen nach einem oder mehreren ausgewählten Status ein- oder auszublenden.


In Arbeit

  • Wartend: Ist der Zeitpunkt der Ausführung eines Auftrags erreicht, SEP sesam aber noch beschäftigt mit anderen Aufträgen, wird der Auftrag in eine Warteschlange gestellt und entsprechend der Priorität vom SEPuler ausgeführt.
  • Aktiv: Diese Sicherung ist in Bearbeitung.

Fehlgeschlagen

  • Abgebrochen: Der Sicherungslauf wurde vom Benutzer abgebrochen.
  • Fehlerhaft: Während der Sicherung ist ein Fehler aufgetreten, daher ist die Sicherung fehlgeschlagen.

Erfolgreich

  • Erfolgreich: Sicherung ist erfolgreich.
  • Warnung: Während der Sicherung trat eine Warnung auf.

Alle Zustände

  • An: Wenn diese Option ausgewählt ist, werden alle Sicherungsaufträge unabhängig von ihrem Status angezeigt.
Filter: Typ

Sie können die Aufträge nach Ereignistypen wie Sicherung, Migration usw. filtern und die angezeigten Ergebnisse nach Sicherungsmethode auswählen (ggf. Full, Diff, Inc, Copy).


Termine

  • Tageswechsel: Zeigt vordefinierte SEP sesam Tageswechsel (NEWDAY) an, mit dem ein neuer Sicherungstag definiert wird.
  • Sicherung: Zeigt alle Sicherungsergebnisse an.
  • Migration (verfügbar in v. ≤ 4.4.3 Beefalo V2): Wenn eingeschaltet, werden die Migrationen neben den Sicherungen angezeigt. Dies kann nützlich sein, wenn periodische Abhängigkeiten verglichen werden sollen.
  • SEP sesam Start: Nach dem Neustart des SEP sesam Servers laufen die Startereignisse. Diese Ereignisse laufen nicht regelmäßig, sondern werden automatisch durch den Server-Start ausgelöst.
    • Befehl: Zeigt alle Befehlsereignisse an.
    • Gruppe: Sind Platzhalter für die Gruppierung von Einzelaufträgen und können ein-/ausgeschaltet werden.
    Filter: Auftrag

    In das Eingabefeld kann ein Suchbegriff eingegeben werden, nach dem die Auftragsnamen gefiltert werden. Sie werden in der Liste darunter angezeigt. Dort können Sie eine oder mehrere Aufträge auswählen, indem Sie die STRG-Taste gedrückt halten und die Namen anklicken.


    Filter: Filter Einstellungen

    In den Filter Einstellungen kann die automatische Aktualisierung der Ergebnistabelle aktiviert oder deaktiviert werden.


    Eigenschaften einer beendeten Sicherung

    Sie können die Details zu einem bestimmten Auftrag anzeigen, indem Sie ihn auswählen und doppelklicken (oder auf die Schaltfläche Eigenschaften klicken).

    Info 1

    Zeigt Informationen über Sicherungssatz, Sicherungsmethode, Laufwerke, Sicherungs-EOL usw. an.


    • Sicherungssatz: Name des Sicherungssatzes.
    • Standort: Der Standort des Client.
    • Medienpool: Name des Medienpools, der für die Sicherung benutzt wurde.
    • Laufwerk: Die Nummer des verwendeten Laufwerks für die Sicherung.
    • Startzeit/Stopzeit: Aufgezeichnete Start- und Stoppzeit des Sicherungsauftrags.
    • Sicherungs-EOL: Sie können in der Auswahlliste das Ablaufdatum für alle Sicherungssätze ändern, die zur gleichen Sicherung gehören. Beachten Sie, dass sich die Änderung der Sicherungs-EOL auf alle Sicherungen in einer Sicherungskette auswirkt, wenn der Sicherungssatz mit angepasster Sicherung-EOL dazugehört. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern von EOL.
    • Status: Sicherungsstatus (Erfolgreich, Fehlerhaft, usw.)
    • Client: Der Name des Sicherungs-Client.
    • Methode: Sicherungsmethode (F=Vollsicherung, C=Kopie, I=inkremetelle Sicherung, D=differentielle Sicherung).
    • Größe: Größe der Sicherung in Bytes.
    • Durchsatz: Durchschnittlicher Durchsatz des Prozesses.
    • Gesamtdauer: Dauer des Sicherungsprozess.
    • Schreibschutz: Sicherungssätze dieser Sicherung dürfen nicht gelöscht werden.
    • Anmerkung
      In SEP sesam ≤ 4.4.3 Beefalo V2 wird der Sicherungssperrstatus nur auf den ausgewählten Sicherungssatz angewendet, so dass Sie alle Sicherungen einer Sicherungskette sowie migrierte und replizierte Sicherungen manuell sperren müssen. Mit V. 5.0.0 Jaglion wird der Sperrstatus automatisch auf alle Sicherungsätze einer Sicherung (Sicherungskette, migrierte und replizierte Sicherungssätze) angewendet. Beachten Sie, dass Sie Ihre Sicherungen auch in SEP sesam Web UI sperren können.
    • Ablageort: Details zu den Speichermedien, auf denen die Sicherung abgelegt wurde, z.B. Medien, Sicherungssatz-EOL, usw.
    • Meldung: Detaillierte Informationen über den Sicherungsstatus.
    Info 2

    Informationen über Mediennummer, Systemsicherung, Sicherungsquelle, SBC-Start und Laufzeit, Status der Verschlüsselung und Kompression, etc.


    Hauptprotokoll

    Das Hauptprotokoll ist das Protokoll des SEP sesam Client (SBC) Prozesses. Es zeichnet die Ereignisse auf, die während eines Sicherungsprozesses auftreten (Start-/Abschaltinformationen, Fehler usw.), abhängig von der konfigurierten Protokolldetaillierung. Bei jeder Änderung der EOL werden die entsprechenden Informationen im Hauptprotokoll angezeigt. Beachten Sie, dass es als fortgeschrittener Benutzer möglich ist, eine höhere Protokolldetaillierung standardmäßig einzurichten, um mehr Informationen über eine bestimmte Sicherung zu erhalten. Siehe Protokoll Level einstellen.

    Mit der neuen Schaltfläche Herunterladen können Sie eine aktuelle Hauptprotokolldatei oder das Archiv mit allen enthaltenen Dateien herunterladen.


    Trace Log

    Das Trace Log (lgc Log) ist das Protokoll der SEP sesam Kernel-Module. Es zeichnet detaillierte Informationen über den Sicherungsprozess auf, abhängig von der konfigurierten Protokolldetaillierung. Trace Logs werden typischerweise für Analyse- und Debugging-Zwecke verwendet.

    Anmerkung
    Der Reiter Trace Log ist nur im UI Modus Fortgeschritten (früher UI Modus Experte) verfügbar. Um das Trace log zu überprüfen, stellen Sie sicher, dass Ihr UI Modus auf Fortgeschritten eingestellt ist, wie unter Auswahl des UI Modus beschrieben.

    Die Ausführung von SEP sesam mit einer höheren Protokolldetaillierung (Log Level) als Standard kann nützlich sein, wenn Sie mehr Informationen über bestimmte Ereignisse oder Module erhalten möchten oder wenn Sie vom Support im Rahmen der Diagnose Ihres spezifischen Problems gefragt werden. Beachten Sie, dass die Erhöhung des Log Levels die Menge der protokollierten Informationen erhöht und die Leistung von SEP sesam negativ beeinflussen kann. Details finden Sie unter Globales Festlegen des Protokoll-Levels für SEP sesam Kernel-Module.

    Mit der neuen Schaltfläche Herunterladen können Sie eine aktuelle Trace-Log-Datei oder das Archiv mit allen enthaltenen Dateien herunterladen.


    Pre Log

    Das Pre-Protokoll wird nur angezeigt, wenn Sie eine Pre-Schnittstelle (über die Benutzeroberfläche: Konfiguration -> Schnittstellen) aktiviert haben, um vor dem Start eines Sicherungsauftrags eine bestimmte Funktion auszuführen, z.B. um eine Datenbank oder einen Antivirendienst vor der Sicherung zu stoppen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwendung von Pre und Post Skripten.

    Post Log

    Das Post-Protokoll wird nur angezeigt, wenn Sie eine Post-Schnittstelle (über die Benutzeroberfläche: Konfiguration -> Schnittstellen) aktiviert haben, um bestimmte Operationen auszuführen, wenn der Sicherungsauftrag abgeschlossen wird, z.B. das Starten einer Datenbank oder das Herunterfahren eines Computers nach der Sicherung. Weitere Informationen finden Sie unter Verwendung von Pre und Post Skripten.

    Sicherungssätze

    Unter Sicherungssätze werden alle aktuell gespeicherten Sicherungen aufgelistet. Details wie Sie die Abhängigkeiten der Sicherungskette überprüfen, finden Sie unter Sicherungsketten-Abhängigkeiten.


    Siehe auch

    Monitoring und ReportingSEP sesam Web UIProtokoll Level einstellenVerwendung von Pre und Post SkriptenAutomatische EOL-VerwaltungÄndern von EOLSicherungsketten-Abhängigkeiten


    Copyright © SEP AG 1999-2024. Alle Rechte vorbehalten.

    Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.