4 4 3:Micro Focus GroupWise Konfiguration

From SEPsesam
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page 4 4 3:Micro Focus GroupWise Configuration and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English

Copyright © SEP AG 1999-2021. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Form der Reproduktion der Inhalte dieses Benutzerhandbuches, ganz oder in Teilen, ist nur mit der ausdrücklichen schriftlichen Erlaubnis der SEP AG gestattet. Bei der Erstellung dieses Benutzerhandbuches wurde mit größtmöglicher Sorgfalt gearbeitet, um korrekte und fehlerfreie Informationen bereit stellen zu können. Trotzdem kann die SEP AG keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieses Benutzerhandbuches übernehmen.

Docs latest icon.png Willkommen in der aktuellsten Version der SEP sesam Dokumentation 4.4.3/4.4.3 Beefalo V2. Frühere Versionen der Dokumentation finden Sie hier: GroupWise Archiv.


Übersicht

Die Firma Novell mit dem Warenzeichen Novell wurde durch Micro Focus erworben. Der Produktname Novell GroupWise ist jetzt Micro Focus GroupWise. Da die SEP sesam Dokumentation schrittweise überarbeitet wird (Bezeichner, Screenshots etc.) kann das Produkt unter beiden Namen in der Dokumentation auftauchen.

Dieser Artikel beschreibt die Vorbereitungen und die Konfigurationsanforderungen für MicroFocus (Novell) GroupWise. Bitte beachten, das die beschriebenen Prozeduren und Massnahmen nur vorbereitende Schritte für die Sicherung und Wiederherstellung von MicroFocus GroupWise sind. Informationen zur Sicherung und Wiederherstellung von GroupWise finde Sie unter Micro Focus GroupWise Sicherung und Micro Focus GroupWise Rücksicherung.

SEP sesam stellt eine zuverlässige Datensicherung für GroupWise Umgebungen bereit, die folgenden GroupWise Objekt Typen werden unterstützt:

  • GroupWise Domains: Primäre (erzeugt während der Installation des GroupWise Systems) und sekundäre Domains sind die Basis Administrationsobjekte für die GroupWise Umgebung. Sie dienen der logischen Gruppierung von einem oder mehreren Postoffices und werden für Routing Prozesse genutzt.
  • GroupWise Postoffice: Die Postoffice Ablage besteht aus mehreren Verzeichnissen auf einem Server im Netzwerk. Es dient als administrative Einheit für eine Gruppe von Nutzern und Mailboxen. Die Postoffice Verzeichnisse enthalten die Nutzermailboxen, Nachrichten etc. und Informationen über die Verteilung/Zustellung von Nachrichten.
  • GrouWise Bibliothek: Eine Bibliothek ist eine Sammlung von Dokumenten und Dokumenteneigenschaften, die i einer Datenbank gespeichert werden. Ein Postoffice kann mehrere Bibliotheken beinhalten. Dokumente werden entweder direkt in der Postoffice Verzeichnisstruktur gespeichert oder in einer Dokumentenablage außerhalb der Postoffice Verzeichnisstruktur. Dokumentenablagen innerhalb der Postoffice Verzeichnisstruktur werden automatisch mit der Postoffice Sicherung gesichert.

Für weiter Informationen zu GroupWise siehe Micro Focus (Novell) GroupWise 2014 R2 Administration Guide bzw. die Dokumentation zu Ihrer GroupWise Version.

Anforderungen

Stellen Sie sicher, das die folgenden Randbedingungen erfüllt sind, wenn Sie Ihr GroupWise System mit SEP sesam konfigurieren:

Allgemeine Anforderungen

  • GroupWise 2012/2014/2018 System (zu sichernde Postoffice/Domain/Bibliotheks Objekte auf OES Servern). Überprüfen Sie die Support Matrix für die Liste der unterstützten Versionen.
  • Prüfen Sie die korrekte Netzwerkkonfiguration (Infrastruktur, Routing etc.) und das die Namensauflösung (DNS, hosts) korrekt funktioniert. Bitte beachten, das SEP sesam sowohl eine vorwärts als auch rückwärts Namensauflösung benötigt. Für Informationen zum Prüfen der Namensauflösung mit SEP sesam siehe Überprüfung der DNS Konfiguration.
  • Funktionierende SLP Namensauflösung im Netzwerk (laufenden slpd auf den OES Servern).
  • SEP sesam Server ≥ 4.4.3
  • Überprüfen Sie die Hardwareanforderungen auf dem SEP sesam Client, SEP sesam Server oder RDS.
  • DataMover Server (OES2/OES11/OES2015/OES2018 mit installierten und aktiven SMDR Modulen) mit SEP sesam Micro Focus Client. Details finden Sie unter SEP sesam Datamover für Micro Focus.

GroupWise Server Anforderungen

  • Der Target Service Agent für Dateisysteme (TSAFS) muß im Linux Mode (nicht DUAL oder Netware Mode) und mit dem Schalter --EnableGW geladen werden, um eine konsistente Sicherung der GroupWise Objekte zu gewährleisten. Der Pfad und Dateiname der TSAFS Konfigurationsdatei auf einem Open Enterprise Server Linux ist /etc/opt/novell/sms/tsafs.conf.
  • Die GroupWise Konfigurationsdatei gwha.conf muss sich im standard Verzeichnis /etc/opt/novell/groupwise/ befinden. Sollte sich die Datei gwha.conf in einem anderen Verzeichnis befinden, kopieren Sie die Datei gwsep.conf aus dem Verzeichnis /opt/sesam/skel/templates/ nach /etc/opt/novell/groupwise/. Anschließend bearbeiten Sie die Datei gwsep.conf und fügen die Zeile gwha=<path to gwha.conf>/gwha.conf in die Sektion [MISC] ein.
  • Der home Schalter in den GroupWise Startup Dateien muss die Syntax -- home /<path>/ haben, so wie in der Micro Focus (Novell) GroupWise Documentation beschrieben.

Anforderung für GroupWise als Einzelserver

GroupWise Server (OES2/OES11/OES2015/OES2018 mit installierten und aktiven SMDR Modulen und TSAFS) mit aktuellem SEP sesam Clienten.

Information sign.png Anmerkung
  • Der SEP sesam Server und GroupWise Server kann zusätzlich die Rolle des DataMover Servers übernehmen.
  • SEP sesam Server, DataMover Server und GroupWise Server auf einer Maschine wird nicht empfohlen und nicht unterstützt.

Anforderung an GroupWise als Micro Focus Cluster Ressource

Cluster Nodes auf denen die GroupWise Ressource laufen kann (OES2/OES11/OES2015/OES2018 mit installierten und aktiven SMDR Modulen und TSAFS) mit aktuellem SEP sesam Clienten.

Information sign.png Anmerkung
  • Der SEP sesam Server kann zusätzlich die Rolle des DataMover Servers übernehmen.
  • Cluster Nodes als DataMover Server wird nicht unterstützt.

SEP sesam Client installieren

Herunterladen und installieren Sie Folgendes:

  1. Verwenden des aktuellen SEP sesam Client für die entsprechende Server Plattform (V. > SLES10) von https://download.sep.de/linux/SuSE/.
  2. Installieren Sie den SEP sesam Backup Client auf dem SEP sesam DataMover und/oder GroupWise Server/Cluster Nodes.
  3. rpm -Uvh <Pfad zum SEP sesam Client>/<Client-Paket>
    
  4. Verwenden Sie den aktuellen SEP sesam Micro Focus Client von https://download.sep.de/netware/OES-Linux/.
  5. Für OES2018 ist das SEP sesam MicroFocus (Novell) Modul bereits im SEP sesam Linux Client für SLES 12 enthalten (keine zusätzliche Installation erforderlich)

  6. Installieren Sie den SEP sesam Micro Focus Client auf dem SEP sesam DataMover und dem GroupWise Server:
  7. rpm -Uvh <Pfad zum SEP sesam Micro Focus Client-Paket>/<Micro Focus Client-Paket>
    

Konfiguration auf Groupwise Server/Cluster Nodes

  1. Überprüfen ob SMDR läuft und TSAFS korrekt geladen wird:
  2.  rcnovell-smdrd status
     Checking for smdr daemon:                                                   
    running
    
  3. Überprüfen der Datei /etc/opt/novell/sms/tsafs.conf auf die Zeile:
  4.  tsamode=linux
    
  5. Überprüfen der Datei /etc/opt/novell/sms/smdrd.conf auf die Zeile
  6.  autoload: tsafs --EnableGW
    

    oder, wenn der tsamode in der tsafs.conf nicht auf Linux gesetzt ist:

     autoload: tsafs --EnableGW --tsamode=linux
    
  7. Überprüfen ob TSAFS geladen ist.
  8.  /opt/novell/sms/bin/smsconfig -t	
     loaded TSAs
     tsafs --EnableGW --tsamode=linux
     tsands
    

    Beachten Sie, dass, wenn der Linux TSA Mode in der tsafs.conf und nicht in der smdrd.conf gesetzt wurde, ist nur der --EnableGW Schalter sichtbar.

SEP Tip.png Hinweis
Der Zugriff des DataMover Servers auf den SEP sesam Client auf dem GroupWise Server bzw. auf den Cluster Nodes muss erlaubt werden. Führen Sie das folgende Kommando auf dem GroupWise Server bzw. jeder Cluster Node aus:
 /opt/sesam/bin/sesam/sm_setup/set_client <Hostname des SEP sesam DataMovers>

Der SEP sesam CTRL Dienst muß auf dem GroupWise Server geladen sein.

Konfiguration GroupWise server oder Cluster als SEP sesam Client

Um die GroupWise Umgebung zu sichern, muss der GroupWise Server bzw. die Cluster Ressource (wenn GroupWise im Cluster NCS installiert ist) als SEP sesam Client eingerichtet werden. Für Details siehe Konfigurieren der Clients.

  1. In der SEP sesam GUI im Auswahl Fenster (links), Komponenten -> Topologie, dann im rechten Fenster den gewünschten Standort markieren und Neuer Client wählen.
  2. Im Neuer Client Fenster die folgenden Optionen konfogurieren:
    • Eingabe des Name oder IPV4-Adresse mit dem virtuellen NCP Servernamen, so wie er per DNS auflösbar ist. Für Cluster Objekte (GroupWise Ressource) ist der virtuelle NCP Servername in ConsoleOne, iManager oder der Serverkonsole (bash) zu ermitteln.
    • Linux als Plattform wählen und als Betriebssystem ist OES-Linux auszuwählen.
    • Auswahl der Zugriffsart für die Kommunikation zwischen SEP sesam Server und Client. Standard Einstellung ist SMSSH (früher CTRL), der Standard sollte beibehalten werden.
    • GroupWise client Beefalo V2 de.jpg

  3. Auf den Reiter Micro Focus SMS gehen und die Anmeldedaten am eDirectory und den Datamover Server eingeben.
  4. OK klicken, um den GroupWise Server als Clienten zur SEP sesam Umgebung hinzuzufügen.
Information sign.png Anmerkung
Für GroupWise auf NICHT-NSS Filesystem (POSIX) den user root für die Micro Focus Anmeldung verwenden oder dem LUM enabled eDir user die erforderlichen Rechte auf das POSIX FS geben.

Bekannte Themen

Wenn Sie Probleme mit Micro Focus GroupWise haben, überprüfen Sie den Troubleshooting Guide.

Siehe auch

Micro Focus GroupWise SicherungMicro Focus GroupWise Rücksicherung